Home / Fußball / Kreisliga / Mühsamer Derbysieg für Neetze

Mühsamer Derbysieg für Neetze

Es läuft wieder bei der SV Scharnebeck. Mit einem 2:0 gegen den LSK II feierte der Kreisligist seinen zweiten Sieg in Folge und nähert sich damit so langsam wieder den Spitzenteams. Neetze gewann das Prestigeduell gegen Dahlenburg knapp mit 2:1 und ist damit weiter punktgleich mit Scharnebeck. Bereits am Freitagabend hatte sich Eintracht Lüneburg II mit 4:3 gegen Reppenstedt durchgesetzt und damit den dritten Sieg in Folge eingefahren.

SV Scharnebeck – Lüneburger SK II 2:0 (1:0)
Tore: 1:0 Beckmann (5.), 2:0 Barth (48.).
„Das war ein sehr gutes Spiel von uns“, fand SVS-Trainer Carsten Lorenzen. „Wir haben unser Spiel konsequent durchgezogen, standen in der Defensive kompakt und hatten eine gute spielerische Linie.“

TuS Neetze – Dahlenburger SK 2:1 (1:1)
Tore: 0:1 T. Schulz (18.), 1:1 Kuhlmann (44., Foulelfmeter), 2:1 Schierle (54.). Rote Karte: Taeger (DSK) wegen Notbremse (90.).
„Das war ein hektisches Derby“, sagte TuS-Trainer Thomas Baumgarten. „Uns fehlt im Moment die Leichtigkeit.“

Eintracht Lüneburg II – TuS Reppenstedt 4:3 (1:1)
Tore: 1:0 F. Reinecke (17.), 1:1 Henze (39.), 2:1 Leonhardt (55.), 3:1 Beis (62.), 3:2 Henze (64., Foulelfmeter), 4:2 Leonhardt (82.), 4:3 Purwin (87.). Rote Karte: Dreger (TuS) wegen groben Fouls (32.).