Home / Fußball / Kreisliga / Kantersieg für Hohnstorf

Kantersieg für Hohnstorf

Fast überall sind die Plätze derzeit unbespielbar, nur beim TuS Hohnstorf rollt der Ball: Der Kreisligist hat schon sein zweites Heimspiel in diesem Jahr ausgetragen – und nach der 1:8-Klatsche gegen Ilmenau hatte er diesmal richtig was zu feiern: Mit 6:1 (3:0) gewann der TuS gestern Abend das Aufsteigerduell gegen den Thomasburger SV.

Es war noch das Hinspiel, sodass die beiden Teams das Heimrecht tauschen konnten. „Unser Platz ist gut bespielbar“, meinte TuS-Trainer Andreas Langhoff und freute sich über einen gelungenen Auftritt seiner Elf: „Das frühe 1:0 hat uns Rückenwind gegeben. Alle haben sich reingehängt und wollten den Dreier unbedingt in Hohnstorf behalten.“

Tore: 1:0 Petersen (10.), 2:0 Niquet (22.), 3:0 Lange (35., Elfmeter), 3:1 Stanulewicz (60.), 4:1 Lange (69.), 5:1 Niquet (79.), 6:1 Petersen (83.).

2 Kommentare

  1. Toll! Kann hier noch jemand ausführlicher berichten, warum das in Hohnstorf möglich ist? Besonderer Boden, Drainage, Platzpflege durch die Gemeinde?

    Wie sah der Platz jeweils nach den Spielen aus und wieviele Teams spielen in Hohnstorf momentan? Und was haben die jweiligen Spieler der beiden Teams dazu gesagt?

    Ich bin gespannt auf die Antworten, vielleicht lässt sich das ein oder andere auf andere Plätze übertragen.

    • Andreas Stu´dt

      einfach gute Pflege und eine gute Drainage kann ich nur berichten und natürlich einen Platzwart der seines gleichen in der Umgebung sucht. Unser Heinrich ist jeden Tag am Platz.
      Es spielen 3 Mannschaften auf den Plätzen, wobei der A-Platz nur für das Punktspiel gegen Illmenau benutzt wurde und der B-Platz war trotz Trainingsbetrieb Altliga und 1+2 HR einfach super und deshalb auch das Spiel gegen Thomasburg möglich gewesen. Platz war zwar hart durch die Kälte, aber einwandfrei bespielbar.

      Gruß
      Obmann Andreas Studt