Home / Fußball / Kreisliga / Mechtersen/Vögelsen lässt Kontakt abreißen

Mechtersen/Vögelsen lässt Kontakt abreißen

Der TSV Mechtersen/Vögelsen hat durch eine 0:5-Heimpleite gegen Woltersdorf seine Chancen auf den Aufstieg fast schon verspielt – wieder einmal hatte der Kreisligist mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen. Neetze behauptete Platz zwei durch ein 5:1 in Rätzlingen.

TV Rätzlingen – TuS Neetze 1:5 (0:4)
Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Schierle (12., 33., 45.), 0:4, 0:5 Heine (55., 70.), 1:5 Gruss (90.).

TuS Reppenstedt – SV Lemgow/Dangenstorf 4:1 (2:0)
Tore: 1:0 Tillig (22.), 2:0 Beyer (45.), 3:0 Tillig (52.), 3:1 (77.), 4:1 Veal (90.+2).

SC Lüneburg – MTV Römstedt 1:2 (1:1)
Tore: 1:0 Alarnout (12.), 1:1, 1:2 Heider (28., 72.).

TSV Mechtersen/V. – TuS Woltersdorf 0:5 (0:2)
Tore: 0:1 Janke (28.), 0:2 Troschke (34.), 0:3 Konik (56.), 0:4, 0:5 Troschke (63., 90.). Gelb-Rote Karte: Seib (TSV, 25.).

2 Kommentare

  1. Was ist mit den einstmals vollmundig formulierten Ambitionen des SC Lüneburg passiert? Doch lieber Feierabendfussball statt Durchmarsch in die Regionalliga?

    • Warum so gehässig? Immerhin wird in der Heide Wendland Liga gespielt, also fast die alte Bezirksklasse. Spaß macht es sicherlich auch und darauf kommt es an Otto oder darf ich Gerald sagen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.