Home / Aktuelles / Gellersen ärgert Harsefeld
Harsefelds Manuel Detje (2. v. l.) sah noch vor der Pause die Gelb-Rote Karte nach wiederholtem Foulspiel. Foto: be

Gellersen ärgert Harsefeld

Im Heimspiel gegen den TuS Harsefeld hat der TSV Gellersen erneut bewiesen, dass er auch gegen die Topteams der Landesliga mithalten kann. Der Aufsteiger rang dem Tabellenzweiten TuS Harsefeld ein 1:1 (1:1) ab. „Damit sind wir absolut zufrieden“, meinte Co-Trainer Andreas Vogel.

Mselmi köpfte nach einem langen Einwurf die Führung für die Gäste (23.), Scharfen erzielte nach Kennemanns Flanke ebenfalls per Kopf den Ausgleich für Gellersen (29.). Der Harsefelder Detje sah noch vor der Pause Gelb-Rot (43.). „Gegen einen laufstarken und technisch guten Gegner haben wir mit unseren Mitteln sehr gut dagegengehalten“, fand Vogel.

2 Kommentare

  1. Spitze! Gellersen ist der stärkste Lüneburger Landesligist seit dem Aufstieg des LSK!

    • Hä? Weil sie im ersten Saisondrittel Dritter der Tabelle sind oder was ist hier gemeint? Oder ist das deine Art ein Unentschieden gegen einen Gegner zu bejubeln, der 50 min in Unterzahl war?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.