Home / Aktuelles / Nächste bittere Pille für Gellersen
Laufduell zwischen Gellersens Jasper Günther (r.) und Tom Heuser vom VfL. Foto: be

Nächste bittere Pille für Gellersen

Nach der Niederlage am Grünen Tisch gegen den MTV Treubund nahm für den TSV Gellersen auch der zweite Spieltag der neuen Landesliga-Saison einen ärgerlichen Verlauf. Sein Heimspiel-Debüt verlor der TSV nach 2:0-Führung noch mit 2:3 gegen den VfL Lüneburg, der damit optimale sechs Punkte auf dem Konto hat.

Die Gellerser legten bärenstark los. „Die erste halbe Stunde war sensationell, da hätten wir mit 4:0 führen müssen“, meinte Trainer Sven Kathmann. Hohensee (14.) und M. Wulf (22., Foulelfmeter) sorgten zumindest für eine 2:0-Führung, die der VfL aber noch in der ersten Halbzeit wettmachte. Ein Doppelschlag von Heuser (36.) und Gierke (38.) führte zum 2:2-Pausenstand. In einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit machte ein sehenswerter Distanzschuss von Gierke zum 2:3 (63.) letztlich den Unterschied aus.