Home / Fußball / Landesliga / SV Eintracht verliert 0:4 in Unterzahl

SV Eintracht verliert 0:4 in Unterzahl

Schwarzer Tag für die SV Eintracht Lüneburg: Klar mit 0:4 verlor die SVE das Duell in der Fußball-Landesliga bei Eintracht Elbmarsch. Knackpunkt der Partie: Eine frühe Rote Karte für Torwart Plöger.

Schon in der 17. Minute musste der Hopp-Ersatz vom Feld. Nach einer Notbremse gegen Mißfeld außerhalb des Strafraums sah Plöger Rot. Anschließend ging Feldspieler Nico Hofmann zwischen die Pfosten. In Überzahl übernahm Elbmarsch mehr und mehr die Kontrolle, auch wenn das Ergebnis zumindest eine Stunde lang offen blieb. Überragender Mann war Stürmer Mißfeld, der die Tore von C. Spill (34.) und S. Baltzer (66.) vorbereitete und die anderen beiden Treffer selbst erzielte (59., 67.).

Für Elbmarsch ist damit der Klassenerhalt so gut wie sicher. Dagegen stecken die Lüneburger weiter im Abstiegskampf fest, zumal sich ihr Torwartproblem nun weiter verschärft. „Bis zur Halbzeitpause haben wir uns ganz gut verkauft, aber eigentlich ist heute alles für Elbmarsch gelaufen“, meinte SVE-Trainer Michael Krienke ernüchtert.