Home / Fußball / Landesliga / Elbmarsch darf wieder hoffen

Elbmarsch darf wieder hoffen

Eintracht Elbmarsch hofft wieder auf den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga nach dem 2:0 im Derby gegen den MTV Treubund, dem ersten Heimsieg der Saison. Die SV Eintracht Lüneburg trennte sich 1:1 von Osterholz, Neetze unterlag Heeslingen 0:2.

Eintracht Elbmarsch – MTV Treubund 2:0 (0:0)
Tore: 1:0 Broihan (75., Eigentor), 2:0 Schubert (90.+3). Gelb-Rote Karte: Heissig (MTV, 76.).
Der MTV schien das Spiel in den Griff zu bekommen, da boxte sich Broihan eine Ecke von Mißfeld ins eigene Tor. In Überzahl brachte Elbmarsch den Dreier sicher nach Hause. „Ein glücklicher Sieg“, meinte Eintracht-Coach Sven Timmermann. „Wir sind ein bisschen überheblich aufgetreten“, kritisierte sein MTV-Kollege Olaf Lakämper.

Eintracht Lüneburg – VSK Osterholz-Scharmbeck 1:1 (1:1)
Tore: 0:1 Märtens (16.), 1:1 Anders (31.).
„Das Ergebnis geht voll in Ordnung. Es war ein von Kampf geprägtes Spiel mit vielen Abspielfehlern auf beiden Seiten“, bilanzierte SVE-Coach Georg Knacke.

TuS Neetze – TuS Heeslingen 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Famewo (13.), 0:2 Grimm (71.).
„Das war heute eine gute Leistung gegen den Spitzenreiter. Moral und Einstellung stimmten“, meinte TuS-Coach Maik Peyko.

3 Kommentare

  1. Henning Juhre (Juri)/ Eintracht

    Eintracht hat sich vernünftig in die Winterpause verabschiedet. Die Kommunikations – und Kooperationsfähigkeit ist in der Mannschaft eindeutig vorhanden. Am Ende gilt es doch, sich als geschlossene Einheit zu präsentieren; dies ist gelungen.
    Aber nun zu meiner eigentlichen Intention dieses Kommentares (* Vorsicht Satire). Der wirkliche Aufreger des Tages, des Abends und teilweise auch noch der Nacht, war das nichtgegebene Tor von Abdurahman Kabay in der 60 Minute. Nach einem Freistoß verlängerte unser kopfballstärkster Mann Abdu den Ball – und beförderte diesen an die Unterkante der Latte – um von hier aus „meilenweit“ hinter der Linie zu landen. Wembley lässt grüßen… . Aber was macht das Schirigespann ? Es lässt, allen Unkenrufen und dezenten Eingebungen zum Trotz, weiterspielen und gibt diesen klareren als klaren Treffer, nach einem Blick auf die Linienrichterin, nicht. Wir, die extrem objektiven, und von Fuzzys Glühwein überhaupt nicht benebelten Einträchtler haben natürlich messerscharf gesehen, dass der Ball (mindestens) einen halben Meter hinter der Linie war – da gibt es überhaupt nichts zu diskutieren. Schließlich werden wir, die von Fuzzys Hochstand, ja mittlerweile als die „Erfinder der Objektivität“ bezeichnet. Dazu die geballte Bündelung von Sachverstand, Erfahrung und temporärer Kompromissbereitschaft, wenn es darum geht, sich entweder aufzuregen – oder doch noch einen kleinen Glühwein zu trinken, um unsere Sinne noch mehr zu schärfen, wenn dies auf sportlicher Ebene überhaupt noch möglich ist… Die Inkarnation der Neutralität , sozusagen. Der sofortigen Forderung (fasst aller) nach der Hinter-Tor-Kamera-auch-in-der-Landesliga, oder zumindest der Torlininientechnik (ein schwieriges Wort gestern !) wurde prompt Einhalt gewährt. Ran an das Telefon, oder wie man so schön neudeutsch sagt „Smartphone“ und meinen alten bekannten Jürgen Stebani konsultiert. Sinngemäß : „Du Jürgen -hier Juri ! Torlinientechnik -jetzt !“
    Und dann die eigentliche Überraschung meines alten Sportskameraden aus Ilmenau-Zeiten: „Juri – Ihr bekommt die Technik !“ Auf meine Frage, wann dies in Kraft tritt, antwortete Stebani : „Das tritt nach meiner Kenntnis… ist das sofort, unverzüglich.“ Der aufmerksame Leser erkennt: Geschichte wiederholt sich.Wir können somit sicher sein, dass wir mit dieser Problematik zukünftig nicht mehr konfrontiert werden… Schade eigentlich… Allen, eine schöne Adventszeit, Gesundheit und ein Stück Gelassenheit – gerade hier im Amateurbereich. Bleibt gesund und freut Euch auf Weihnachten.
    Euer Juri

  2. Hahahaha wie geiiiil ist das denn ???? Selten so gelacht. Scheint so als wenn sich die Wogen wieder geglättet haben. Da kann man sich nur anschließen und besinnliche Weihnachten wünschen. Die Beiträge von Henning sind immer soooo geil. Bis nächstes Jahr

  3. Das Zitat kommt mir irgendwie bekannt vor…. brüll. Auf jeden Fall schreibt Juri besser, als er Fussball spielte…. ich darf das sagen…Augenzwink …Alles Gute SVE oder wie sagt man bei Euch ? Blau gewinnt…