Home / Fußball / Landesliga / Eintracht lässt alles vermissen

Eintracht lässt alles vermissen

Die hiesigen Fußball-Landesligisten gingen auch am Sonntag leer aus. Vor allem der SV Eintracht tat das 0:2 gegen Stade weh – nach wie vor liegen die Hasenburger nur zwei Punkte vor den Abstiegsrängen.

Eintr. Lüneburg – TuS Güld. Stade 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Eggers (36., Foulelfmeter), 0:2 Kaiser (52.).
„Das war gar nichts. Das war mit Abstand das schlechteste Landesligaspiel, das ich von beiden Seiten gesehen haben“, stöhnte Eintrachts Co-Trainer Momo Elchafei.

Heeslinger SC – MTV Treubund 6:1 (2:0)
Tore: 1:0 Gerken (8.), 2:0 Lippold (23.), 3:0 Bremer (49., Foulelfmeter), 4:0 Grimm (56.), 5:0 Rehling (69.), 5:1 Hartmann (70.), 6:1 Grimm (86.). Gelb-Rot: Famewo (TuS, 44.).
„Wir waren nicht gut. Und die waren uns in vielen Belangen überlegen. Nach dem 0:3 haben wir uns aufgegeben“, analysierte MTV-Coach Olaf Lakämper.

Eintracht Elbmarsch – TuS Celle FC 0:1 (0:1)
Tor: 0:1 Weber (40.). Bes. Vork.: Mißfeld schießt Handelfmeter übers Tor (87.).