Home / Fußball / Landesliga / Holzhütter hofft auf ein richtig gutes Derby
Lennart Holzhütter (unten) trifft am Freitag wieder auf seinen ehemaligen Mitspieler Steffen Hattendorf.

Holzhütter hofft auf ein richtig gutes Derby

Zwischen MTV Treubund und SV Eintracht wechselt man nicht – normalerweise. Jetzt hat aber doch mit Lennart Holzhütter ein Ur-MTVer den Weg zur Hasenburg gefunden. Klar, dass „Hütte“ dem kommenden Freitag besonders entgegenfiebert. Dann gastiert er nämlich mit der Eintracht an alter Wirkungsstätte beim MTV.

„Ich wollte einfach mal etwas anderes erleben, um mich fußballerisch weiterzuentwickeln“, begründet der 22-Jährige seinen Wechsel, den er schon in der Winterpause bekanntgegeben hatte – um sich dann noch im Abstiegskampf voll reinzuknien. Nach einem 0:0 im Frühjahr gegen die Eintracht hatten viele den MTV schon abgeschrieben.

„Damals haben wir eine zu defensive Taktik gewählt. In den Wochen danach haben wir offensiver gespielt und so den Klassenerhalt ja noch geschafft. Ich bin mir sicher, dass es jetzt am Freitag ein richtig gutes Spiel geben wird“, tippt Holzhütter.

Was bei der Eintracht anders ist als beim MTV und wer von seinen Trainern der größte Schleifer, lest ihr im Interview in der LZ vom Dienstag.

 

5 Kommentare

  1. Nachdem wir am Wochenende die Nummer 2 im Kreis geworden sind, kann sich Eintracht darauf einstellen, das wir den Platz nicht so schnell wieder hergeben werden. Schon gar nicht im Derby.

  2. Hallo Klaus,

    bei euch freier Eintritt?

    • einTritt frei war eine Erinnerung an den guten alten Alfred Heger der dies auf solche Fragen zu antworten pflegte.

  3. Danke Klaus, Daumen hoch. Ich kannte Alfred sehr gut. Vielleicht guck ich morgen mal rum, obwohl mir dieser Sportplatz als Fussballfan überhaupt nicht gefällt.