Home / Fußball / LZsport-Cup / Gellersen düpiert MTV Treubund

Gellersen düpiert MTV Treubund

Der TSV Gellersen hat zum zweiten Mal den Einzug in die Finalrunde geschafft. Nach einem 3:1 gegen den Bezirksliga-Rivalen SV Scharnebeck gewannen die Gellerser auch gegen Gastgeber MTV Treubund – diesmal allerdings erst nach Elfmeterschießen.

Fotos und ein Video folgen. Zum Nachlesen noch einmal der Liveticker:

Gellersen gewinnt mit 2:0! Johst pariert beide Schüsse des MTV, Warsitzka und Gronholz verwandeln. Und damit steht der TSV in der Finalrunde.

50.+2: Kurt fällt im allgemeinen Gewühl im Strafraum – Elfmeter! Hartmann verwandelt zum 1:1. Und damit entscheidet nun ein Elfmeterschießen über den Gruppensieg.

50. Zwei Minuten Nachspielzeit!

47. Harms trickst zwei MTVer im Strafraum aus, trifft gegen die Laufrichtung von Keeper Braun – 1:0 für Gellersen!

44. Nur noch sechs Minuten. Spielerisch läuft auf beiden Seiten derzeit wenig zusammen.

35. Der MTV wechselt vier weitere Male – und prompt verletzt sich Obst. Nun müssen die Lüneburger zu zehnt weiterspielen.

Halbzeit: Gellersen steht sicher – ist hier eine Überraschung möglich?

24. Holzhütters Freistoß bereitet TSV-Keeper Johst ein paar Probleme. Doch es bleibt beim 0:0.

20. Fornfeist kann nicht mehr laufen, Grzywaczewski kommt für ihn ins Spiel.

15. Ein zähes Ringen – Gellersens Kurt holt Fornfeist von den Beinen, der MTVer bleibt liegen.

6. Folgende 22 Spieler kämpfen im Regen um den Gruppensieg:

MTV: Braun – Kurt, Kafetzakis, Heissig, Homburg – Wulf, Wasmus, Werner, Holzhütter – Hüls, Fornfeist.

TSV: Johst – Breskas, Claaßen, Brümmerhoff, Meier – Warsitzka, Kalau, Gronholz – Becker – Harms, Kennemann.

Schlusspfiff: Es blieb beim 4:0.

47. Scharnebecks Kroh sieht wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot – vor wie vielen Jahren hatten wir beim Cup den letzten Platzverweis? Hatten wir überhaupt schon mal einen gesehen?

46. Fornfeist erhöht auf 4:0 – Scharnebecks Defensive steht gedanklich offenbar schon unter der Dusche.

45. Wenn der MTV diese Partie gewinnt, haben wir gleich ein echtes Endspiel um den Gruppensieg zwischen dem MTV Treubund und Gellersen. Der Sieger dürfte dann am kommenden Sonnabend bei der Finalrunde auf der Hasenburg mitspielen.

37./38. Jetzt steht’s aber 2:0 – Grzywaczewski macht’s. Eine Minute später, gleiches Schema, gleicher Torschütze – Grzywaczewski macht alles klar.

35. Werner hat das 2:0 auf dem Fuß, scheitert aber an Keeper Ramotowski.

23. Nun aber! Hattendorf mag es lieber spektakulär als einfach, schlenzt den Ball gefühlvoll in die Maschen. 1:0 für den MTV.

20. Was für eine Chance: Hattendorf könnte den Ball ins verwaiste Tor schieben – aber er rutscht aus.

19. Nun muss auch Winter Platz auf der Bank nehmen – eine Schutzmaßnahme offenbar.

6. Ein Klärungsversuch von Winter gegen den Scharnebecker Haseloff geht schief – Winter rutscht auf dem nassen Platz voll in den Gegner rein, der ausgewechselt werden muss.

1. Hier die Aufstellung für das Spiel MTV Treubund – Scharnebeck:

MTV: Braun – Obst, Winter, Studtmann, Cibis – Weihrauch – Wulf, Hattendorf, Hartmann – Hüls, Fornfeist.

SVS: A. Ramotowski – Haseloff, Lorenzen, Kroh, Bechtloff – von Witzleben, Tim Otte – Trinz, Mektoub, Döring – Lehnchen.

Schluss: 3:1 für Gellersen. Und Scharnebeck zieht sich schnell um für das Duell mit dem MTV Treubund.

48. Zwei Minütchen noch. Scharnebeck gibt nicht auf, Gellersen steht aber sicher.

43. Exner schließt eine flotte Kombination der Gellerser mit dem 3:1 ab.

36. Schöner Freistoß von Mekhtoub, noch schönere Parade von TSV-Keeper Johst.

Nun geht’s aber weiter.

Weiterhin schreiben wir die 30. Minute: Es rumst und blitzt. Gut, dass die Tribüne an der Uelzener Straße sehr groß ist. Mittlerweile dürften 100 Prozent der Zuschauer hier sitzen oder stehen.

Immer noch 30. Nun gießt und hagelt es…

30. Es hat gedonnert – und die Partie wird hoffentlich nur für kurze Zeit unterbrochen. Kurz zuvor hatte der eingewechselte SVS-Torwart Ramotowski klasse gegen Harms pariert.

21. 2:1 für Gellersen. Exner tankt sich links durch, Harms steht in der Mitte frei und vollendet.

17. Ausgleich für Gellersen! Harms überrascht SVS-Keeper Wagner mit einem Distanzschuss.

14. Beide Teams gehen engagiert zur Sache. Schiri Mourier hat die Sache aber nach ein paar klärenden Gesprächen gut im Griff.

5. Doppelschock für Gellersen – erst bleibt Leonhardt verletzt liegen, dann markiert Döring gegen einen reichlich unsortierten Gegner das 1:0 für Scharnebeck.

13.50: Die Trainer haben schon einmal ihre Aufstellungen verraten:

Gellersen: Johst – Meier, Claaßen, Hövermann, Wulf – Müller, Koplin – Kennemann, Theuer – Leonhardt, Harms.

Scharnebeck: Wagener – Pchalek, Lorenzen, Kroh, Schilf – Tim Otte, Bechtloff – Döring, Mekhtoub, Lehnchen – Tom Otte.

13.35: Scharnebeck und Gellersen liefern sich auf dem Rasen einen Wettstreit: Wer wärmt sich eleganter auf? Scharnebeck überzeugt mit einer Art Maori-Tanz in zwei Achtergruppen, hat die Nase knapp vorn.

13.00: Finaltag! Und wer es bis 21.00 überhaupt nicht mehr aushalten kann ohne Fußball, dem sei ein Ausflug zum MTV Treubund an die Uelzener Straße empfohlen. Um 14 Uhr duellieren sich dort zunächst Scharnebeck und Gellersen, danach spielen die Gastgeber zunächst gegen Scharnebeck, dann gegen Gellersen. Es hat aufgehört zu regnen – nun gibt es keine Ausreden mehr!