Home / Fußball / Pokal / Alles offen in Ehlbeck – Scharnebeck Favorit
Scharnebecks Christoph Fricke (vorn links) und Mechtersens Philipp Sitter könnten sich im Kreispokal-Finale wiedersehen.

Alles offen in Ehlbeck – Scharnebeck Favorit

Vor zwei Jahren stand der TSV Mechtersen/Vögelsen im Finale des Fußball-Kreispokals – und verlor es nach Elfmeterschießen gegen Vastorf. Jetzt steht der TSV erneut auf dem Sprung: Am Ostersonnabend steigen die Halbfinals, Mechtersen muss dabei zum FC Heidetal nach Ehlbeck. Klarer ist die Favoritenrolle in der anderen Paarung, sie liegt im Duell SV Scharnebeck – TuS Barskamp bei den Gastgebern.

Eine ausgeglichene Partie erwartet Mechtersens Trainer Uwe Laskowski: „Ich sehe die Chancen bei 50:50. Wer den besseren Tag hat und weniger Fehler produziert, wird das Spiel gewinnen.“ Im Ligabetrieb konnte der FC mit 3:0 besiegen, für Laskowski ist das aber trotzdem kein Anhaltspunkt: „Ich schätze den FC sehr stark ein, personell sind sie besser besetzt, als es die Tabelle mit ihrem Mittelfeldplatz aussagt.“

FC-Trainer Mark Bundt will sich nicht nach Stärken des Gegners richten: „Ich gucke nicht auf die Gastmannschaft. Wir müssen einfach unser Ding spielen – so diszipliniert wie letzte Woche.“ Da gewann sein Team 5:1 gegen Bleckede.