Home / Fußball / Pokal / Gellersen gegen Heeslingen, Freilos für LSK

Gellersen gegen Heeslingen, Freilos für LSK

Als Lohn für den Sieg im Fußball-Bezirkspokal darf der TSV Gellersen erstmals im NFV-Pokal ran. Am 22./23. Juli empfängt der Bezirksligist den Oberliga-Sechsten Heeslinger SC in der 1. Runde. Sollten die Gellerser gewinnen, winkt eine Woche später ein weiteres Heimspiel gegen Drochtersen/Assel oder Uphusen.

Der LSK erhielt als Finalist des vergangenen Wettbewerbs ebenso wie Osnabrück ein Freilos. In der 2. Runde geht‘s entweder zu Hause gegen den Regionalliga-Rivalen VfV Hildesheim oder auswärts gegen den Bezirksligisten Bovender SV bei Göttingen.

Alle Spiele, 1.Runde (22./23. Juli):
VfB Oldenburg – SV Meppen (19.7.)
Atlas Delmenhorst – BSV SW Rehden
Sieger BW Hollage/VfL Oythe – TuS Bersenbrück
BV Cloppenburg – SC Spelle/Venhaus
VfL Oldenburg – SSV Jeddeloh
SV Gehrden – Eintracht Northeim
MTV Gifhorn – SSV Vorsfelde
Bovender SV – VfV Borussia 06 Hildesheim
Lupo Martini Wolfsburg – TSV Havelse
Arminia Hannover – TuS Sulingen
MTV Eintracht Celle – SVG Göttingen 07
1.FC Wunstorf – 1. FC Germania Egestorf/Langreder
TSV Gellersen – Heeslinger SC
TB Uphusen – SV Drochtersen/Assel
Freilose: VfL Osnabrück, Lüneburger SK Hansa

Achtelfinale (29./30.Juli):
Sieger Delmenhorst/Rehden – VfL Osnabrück
Sieger Cloppenburg/Spelle-V. – VfB Oldenburg/Meppen
Sieger Hollage/Oythe/Bersenbrück – VfL Oldenburg/Jeddeloh
Sieger Lupo Martini Wolfsburg/Havelse – Wunstorf/1. FC Germania Egestorf/L.
Sieger Gehrden/Northeim – MTV E. Celle/SVG Göttingen 07
Sieger Gifhorn/Vorsfelde – Arminia Hannover/TuS Sulingen
Lüneburger SK Hansa – Bovender SV/VfV Bor. 06 Hildesheim*
Sieger Uphusen/Drochtersen – Gellersen/Heeslinger SC*
* Heimrechttausch möglich, damit immer der klassenniedrigere Teilnehmer Heimrecht hat.