Home / Fußball / Pokal / MTV fehlt Quäntchen Glück

MTV fehlt Quäntchen Glück

Den Favoriten am Rande der Niederlage gehabt, letztlich aber fehlte das Quäntchen Glück: Der MTV Treubund schied im Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals nach Elfmeterschießen gegen Teutonia Uelzen mit 4:5 (1:1, 1:1) aus, bot dem Landesliga-Spitzenreiter aber vor gut 500 Zuschauern mehr als Paroli, hätte sogar nach 90 Minuten als Sieger vom Platz gehen können.

„Wir wollten gern das Halbfinale spielen, haben aber nun mal verloren. Doch ich habe eine tolle, junge Mannschaft, es macht Spaß mit ihr“, sagte MTV-Trainer Olaf Lakämper. Seine Elf muss schon am Sonnabend wieder ran, kämpft ab 16 Uhr um Landesliga-Punkte gegen den SV Ilmenau.

Tore: 1:0 Kleine (5.), 1:1 Maaß (39.). Elfmeterschießen: Rix hält gegen Krasnikov, Niebuhr hält gegen Harms, Blödorn 1:2, Damm 2:2, Razza 2:3, Hartmann 3:3, Kuvsinovs 3:4, Winter 4:4, Bertram 4:5, Wulf schießt übers Tor.