Home / Fußball / Pokal / LSK im Elfmeterschießen raus
Mame Diouf (Nr. 14) markiert Hildesheims Tor zum 1:1. Foto: be

LSK im Elfmeterschießen raus

Bitterer Auftakt für den Lüneburger SK in seinem ersten Pflichtspiel der neuen Saison: Im Elfmeterschießen verlor der Regionalligist im NFV-Pokal gegen Hildesheim und verabschiedete sich damit bereits im Achtelfinale.

1:1 hieß es nach 90 Minuten in Neetze. Vobejda (38.) sorgte für die verdiente Halbzeitführung des LSK, der sich nach dem Wechsel aber den Ausgleich durch Diouf (72.) einfing. „Wir haben uns nach der ersten Halbzeit zu sicher gefühlt und waren dann zu passiv“, ärgerte sich LSK-Coach Achim Otte.

Das Elfmeterschießen gewann Hildesheim mit 4:3. Pauer, Krottke und Wolk trafen für den LSK, aber Büchler und Ilgner scheiterten am Torwart und damit stand Hildesheim nach vier Treffern als Sieger fest.

 

100 Kommentare

  1. So was blödes. Dawar doch mehr drin!

  2. Bilanz: 1. Pflichtspiel; 1. Niederlage

  3. Klare Analyse vom Coach. Mund abputzen und am 12.8 Vollgas geben.

  4. Die Mannschaft ist noch voll in der Vorbereitung, dass hat man heute gesehen, die ersten 20, 30 Minuten waren gut, danach schlichen sich Fehler und Ungenauigkeiten ein. Erinnert alles sehr an vergangene Spielzeiten, nach vier Wochen sind immer einzelne Spieler müde und wollen zwar, können aber nicht besser, weil der Kopf auch dann nicht so mit macht, wenn die Beine schwer sind. Im Mittelfeld waren in der zweiten Halbzeit die Bälle teilweise sofort wieder beim Gegner, einem Gegner, der es in der Liga sehr, sehr schwer haben wird, denn da kam ausser einem Abseitstor eigentlich nichts. Weiter machen und noch zwei, drei Verstärkungen holen, das wird schon!

    • Hier wird gerade mal vom Oberfachmann ein Ligakonkurrent abgeschrieben. Denk mal darüber nach ob Hildesheim nicht auch voll in der Vorbereitung steckt.

      • Hansa gilt jetzt schon als 1. Abstiegskandidat. Praktisch „gesetzt“.Fas wissen sie selber. Der Abstiegskampf hat oberste Priorität, wie in der Lünepost zu lesen war.

  5. Wann zieht der Vorstand endlich die Reißleine?

  6. Nach einem 1 zu 0 das zweite Tor nachlegen und wir wären im der 2. Runde! Aber nach der verpatzten Generalprobe folgt ja bekanntlich eine rauschende Premiere! Samstag wissen wie mehr!

  7. landkreisfussball

    Der Vorstand scheint mit spitzem Bleistift zu rechnen. Erst reduziert man die Kostenposition „Cheftrainer“ deutlich. Und dann verzichtet die Mannschaft auch auf Siegprämien.

    • In dem Zusammenhang erstaunlich, dass sich Herr Becker nach dem Spiel in Rehden dahingehend äußerte, dass der Einzug in den DFB-Pokal die Planungen für die neue Saison erheblich erleichtern würde. Nicht nur ich hatte diese Aussage so interpretiert, dass u.a. die Mannschaft mit einigen erfahrenen Spielern verstärkt werden würde, um nicht immer nur gegen den Abstieg kämpfen zu müssen. So wie es wohl auch Elard gewünscht hatte. Achim Otte sieht ja offenbar auch noch Bedarf für Neuzugänge…

      • Boris, erleichtern kann es auch mal, wenn man weniger finanziellen Druck hat und vielleicht auch Aufgaben im Verein angehen kann, die einfach aus mangelnden finanziellen Mitteln liegen geblieben sind. Von einer besseren Einnahmensituation habe ich nichts, wenn ich gleich wieder die Ausgabenseite erhöhe ohne zusätzliche Aufgaben zu lösen. Wenn man sich keine Fehleinkäufe leisten kann, sollte man auch darauf verzichten für vermeintliche Kracher im Sturm sich zu verausgaben. Ich erinnere da mal an die Regionalligazeiten in deren Verpflichtungsrausch eines Herrn Eichelmann die Insolvenz folgte.

        • Eichelmann hat es mit abgesegnet.
          Die eigentlichen Verantwortlichen sind aber Harry Pleß und Manfred Nitschke.

  8. Im Elfmeterschießen ausgeschieden: Kann passieren, kein Weltuntergang! Ich erwarte mit dem Kader eigentlich auch nur, dass sich die Jungs bis zum Ende den A… aufreißen und Einsatz zeigen. Zu was es dann am Ende reichen wird werden wir sehen. Ich sehe uns übrigens auch als Abstiegskandidaten Nummer eins, aber was ist daran so schlimm? Guckt euch mal die Rahmenbedingungen an. Und die Spiele müssen erstmal gespielt werden. Und vielleicht heißt es dann ja auch wie in den letzten Jahren: „Klassenerhalt geschafft! Juhu!“
    Auch Abstiegskampf kann spannend sein! 😉

    • Ich denke wir sind nicht die einzigen, die sich den Herausforderungen dieser Liga stellen müssen und trotzdem einen gesunden wirtschaftlichen Plan verfolgen, von daher sehe ich uns wie immer als Mannschaft, die um den Klassenerhalt kämpft, aber dabei sicher nicht alleine ist und wieder gute Chancen haben wird die Liga zu halten. Lassen wir uns überraschen. Auf geht es Lüneburger Jungs!

      • Ich sehe uns nicht als Absteiger Nr. 1. Da wärwcfür mich die drei Aufsteiger zuerst zu nennen. Und anders als die, wissen wir schon, welcher Wind in der Liga weht. Die Rahmenbedingungen sind nicht anders als zuletzt ohne eigenen Platz. Und wir sind noch da! Und hatten nicht mal ganz so viele abgewandelte Spieler zu verschmerzen! Der LSK wird nicht absteigen! Es ist eher zu bewundern, dass er bei erschwerten Bedingungen sxhonvsein 4. Jahr Regionalliga hat! Er wird ins 5. gehen!

        • Hoffentlich hast Du Recht. Aber so emotionslos und völlig ohne Bezug zu Lüneburg hab ich seit Jahren kein Spiel mehr gesehen. Das sind ja keine richtigen Trainer mehr. Nur Leute die nie Regionalliga trainiert haben und völlig für den Verein sind. Und der Cotrainer ist ja wohl mit allen Mannschaften die er „trainiert“ hat abgestiegen. Stimmt es oder hab ich Recht ???

  9. Wilschenbrucher

    jeder kann mit seinen neuen Aufgaben wachsen ,ob Spieler oder Trainer.Es fehlt noch an Abstimmung in der Mannschaft und die Laufwege müssen besser einstudiert sein(meine Meinung) und auch die Pässe sind noch verbesserungswürdig .Aber Achim Otte hat in kurzer Zeit ein neues System installiert ,nämlich nach vorne zu spielen und das mit Schwung.Lasst uns mal in Ruhe abwarten und dann werden sich die Fußballexperten schon zu Wort melden und mit Rat und hoffentlich auch mit Tat zu Wort melden.

    • Er hat mit Oelkers auch einen Co Trainer, der die Erfahrung der alten Spielweise mitbringt. Die stabile Abwehr war ein Erfolgsgarant im Abstiegskampf der letzen Jahre. Das geduldige nach vorne Spielen erschien mir manchmal als Torbremse für den LSK. Vielleicht entsteht was gutes neues. Auf jeden Fall sollte man in der Liga dem Gegner nicht allzuviele Torchancen ermöglichen um nicht Rückständen hinterherlaufen zu müssen. Wenn sie es schaffen hinten Stabil zu bleiben und trotzdem nach vorne mehr Dynamik und zielgerichtetes Angreifen zu entwickeln bin ich sehr zuversichtlich für die neue Saison.

  10. Das Chaos muß ein Ende haben!!!

  11. Lieber Boris, lieber Jürgen, liebe alle, in Adendorf werden etwa 60 Prozent aller Onlineeinkäufe zwischen 9 und 17 Uhr erledigt. Sollten auch Sie sich während der Arbeitszeit mit bürofremden Dingen befassen oder ein paar Minuten Ablenkung von Kollegen, Kantine und E-Mails suchen, haben wir einen Vorschlag: Nutzen Sie die Zeit und trainieren Ihr Gehirn – mit dem LZ-sport-Rätsel der Woche. Finden Sie die Lösung?

    Es ist ein Mord passiert, ein berühmter Fußballmanager ist in seiner Wilschenbrucher Villa umgebracht worden. Bevor er starb, konnte der Mann noch einen Hinweis in seine Schiefertafel gravieren: 3183/26358 steht dort geschrieben. Dringend tatverdächtig sind einige Kollegen des Transfer-Hais, nach ersten Ermittlungen haben Edward, Gabi, Carl, Sahra, Felice und Antonio kein Alibi. Wer hat den Schwarzgeldmillionär umgebracht?

    • Wolfgang Witthorst

      Hallo Ole, hier die Lösung:

      Dein Fußballmanager aus Wilschenbruch ist vermutlich ausgebildeter Chemielaborant und hat die Namen seiner Mörder mithilfe des Periodensystems verschlüsselt. Mithilfe der Ordnungszahlen des Periodensystems konnte der Transfer-Hai die Namen wie folgt codieren:

      31 => (Ga)llium

      83 => (Bi)smut

      26 => (Fe)rrum (Eisen)

      3 => (Li)thium

      58 => (Ce)r

      Demzufolge muss es sich um zwei Täter handeln, nämlich Gabi und Felice.

  12. Sehr gute Analyse des Hildesheim-Spiels in der heutigen Lünepost. Der Reporter scheint Ahnung von der Materie zu haben.
    Man hört auch, dass einige Spieler durch Umstellungen in der Intensität bei Trainings-/Konditionsarbeit immer noch „schwere Beine“ haben sollen. Das könnte eine Erklärung für die Leistung in der letzten halben Stunde sein. Hoffentlich findet Achim Otte da schnell das richtige Maß…

    • landkreisfussball

      Man hört gerade so viel. Spieler der letzten Saison sollen noch auf die Gehaltsabrechnungen warten, Mitglieder des Vorstandes äußern sich unflätig gegenüber Dienstleistern, die Tribüne für das Pokalspiel soll immer noch nicht korrekt genehmigt sein. Mannschaft und Trainer tun gut daran, solche Störfeuer außen vor zu lassen und sich auf das Sportliche zu konzentrieren. Ein Abwärtstrend in diesem Bereich könnte noch manch anderen Geltungsdrang verstärken.

      • Gejammert wird immer von irgend jemanden und einer fühlt sich immer benachteiligt. Wir sollten die hervorragende Leistung dieses Vereins nicht aus dem Auge verlieren. Ich bin immer wieder begeistert, wie der LSK es packt nebenberuflich sportliche Höhepunkte hervorzuzaubern und in der höchsten Amateurliga besteht. Ich drücke auch dieses Jahr die Daumen. Landkreisfussball, du bläßt schon seit Jahren ins gleiche Horn und hörst immer viel das Gras wachsen, immer ohne Erkenntnisgewinn. Kleiner Tipp: Es gibt nichts was immer glattläuft, das sind aber keine Probleme, sondern Aufgaben, die es zu lösen gilt.

    • Theorien bewähren sich meist in der Theorie, selten in der Praxis. Diese Erfahrung hat der von Ihnen über Gebühr gelobte Lünepost-Mitarbeiter bei seinen Trainerstationen (FC Türkiye und Bergedorf) selber machen müssen.
      Es war für den LSK das erste Pflichtspiel und allein deshalb ist eine derart harsche Kritik am Spielsystem unangemessen/unangebracht.

      • Hallo Dustin, darüber braucht man doch gar nicht reden. Bin schon froh wenn die Bild hier keinen Artikel schreibt und was sich Verein und Spieler in höheren Ligen jeden Tag anhören dürfen. Klar bin ich neidisch auf den Platz an der Uelzener Straße. Diese Atmosphäre! Diese Laufbahn und Auslauffläche wenn der Ball mal wieder weg ist! War die Antwort ob ich neidisch wäre auf den Turner Platz. Ne, bin ich nicht!

      • Hallo Dustin,

        ich hab’s auch gelesen und sehe das ganz anders.

        Warum ist die Kritik „harsch“? Ich finde sie interessant und kenntnisreich, besser als die öde 1:0-Berichterstattung, die man sonst oft geboten bekommt. Da macht sich doch offensichtlich jemand Gedanken über unseren LSK. Mehr davon!

  13. @ Landkreisfussball bitte mal Namen nennen die noch kein Geld bekommen haben. Auch den Namen vom Vorstand nennen der sich so geäußert haben soll. Nicht nur immer …. Parolen verbreiten sondern auch mal Fakten schaffen.
    Danke im voraus.
    @ Ingoh ich habe mit dem Landkreisfussball nichts, aber überhaupt nichts zu tun.

    • Ingoh umso Meer.

    • @Landkreis
      Ich schreibe hier erst seit einigen Tagen und bin auf sicher nicht aufs Äußerste erregt, dass Leute wie Sie verbal ins Klo greifen. Ich finde es nur befremdlich, dass bestimmte User sich anmaßen, zu entscheiden, wer Kritik üben darf und wer nicht. Sie scheinen kein aktiver Fußballer gewesen zu sein, sonst wüssten Sie, dass bei diesem Sport Emotionen etwas völlig Normales sind. Mir ist es tausendmal lieber, dass jemand über die schlechten Ergebnisse des LSK schimpft, als das er/sie Gleichgültigkeit an den Tag legt. Mir scheint Sie drehen sich ihre Wirklichkeit so zurecht, wie Sie es gerade brauchen. Sie sind noch immer den Nachweis schuldig geblieben, dass Onkel Heintzi und Boris O. eine Person sind. Witzigerweise habe ich unter dem Hildesheim Bericht gesehen, dass man Boris O. und hartzfear für eine Person hält. Sie sollten sich vielleicht einmal mit Ekel-Alfred kurzschließen, um sich zu einigen, wie viele Persönlichkeiten Boris O. wirklich hat? Vielleicht sind Sie ja auch ein weiterer Nickname dieses Boris O. Nichts genaues weiß man. Mir ist es übrigens auch total egal, ob Sie hier vielleicht auch unter Kai Schäfer schreiben. Wenn dem so wäre, wäre es echt der Brüller. Bekanntlich zeigt man ja immer auf andere, um von sich abzulenken.

      • @ Fankurve. Vielen Dank für den netten Kommentar. Zunächst einmal kann jeder Mensch seine Meinung äußern. Damit habe ich persönlich überhaupt kein Problem. Ich finde es sehr bedauerlich zu behaupten das Spieler noch aus der letzten Saison auf Ihr Geld warten. Das angeblich der Vorstand des LSK Dienstleister beleidigt haben . Da sollte dann der User auch mal konkret Namen nennen. Nicht irgendwas in dem Raum schmeißen. Ich bin davon überzeugt das der LSK zur Zeit alles richtig macht. Ich schreibe nur unter Landkreis. Herzliche Grüße aus dem Landkreis.

      • @Fankurve
        Wenn sie hier erst seit kurzem schreiben sollten sie mit den Namen, die hier schreiben ,nicht um sich werfen. Sie können dann nicht beurteilen wer wie schreibt, oder ob es ein mehrfaches Pseudonym ist. Kai Schäfer zum Beispiel ist einer, der auch jederzeit im Stadion ansprechbar ist und einer der immer vertritt was er schreibt und sagt!!!

    • @Landkreis, genau die richtige Antwort. Und selbst wenn? Dann bitte Namen nennen!

      • Boris O. und Hartz4 sind doch mittlerweile als eine Person von und zu geoutet. Aber auch das ist doch völlig egal. Jeder schreibt, wie es ihm gefällt, für Beleidigungen etc. gibt es sowieso die Redaktionszensur.

    • Sehr geehrte LZ Sportredaktion, Liebe LSK Fans,

      zunächst einmal Lob an die Sportredaktion denn einige Kommentare sind wirklich weit unter der Gürtellinie. Korrekt das dieser gelöscht wurden. Das ist leider aber nicht zum erstenmal,dass einige über das Ziel hinaus schießen.
      Aufruf an die richtigen Fans vom LSK. Bitte unterstützt die Mannschaft und das Trainerteam weiter, denn ohne Fans geht es nicht. Der gesamte Verein ist auf dem richtigen Weg und wir sollten alle gemeinsam respetktvoll mit einander umgehen/schreiben. Ich finde bis auf die erste Halbzeit gegen Hldesheim hat die Mannschaft in allen anderen Vorbereitungsspielen 2017 nicht schlecht gespielt. Es fehlt das Erfolgserlebnis. Bin davon überzeugt das der LSK die Klasse halten wird.

  14. Hallo „Fankurve“; dieser Post ist gerade sehr spannend für mich – schreibe ich doch erstmals offen mir selbst… Denn ich bin schließlich ALLE hier – ich bin ein von der LZ bezahlter Ghostwriter und verfasse sämtliche(!) Posts hier! Dass ich mich dabei nicht schon früher ertappt habe… Ich lach mich schlapp…
    Ohne auch nur einen kritisieren zu wollen, der warum auch immer nicht mit Klarnamen schreibt, ist diese Anonymität mir selber verhasst (dies muss aber selbstverständlich jeder für sich bewerten; und jeder wird seine Gründe haben es lieber anonym zu tun, völlig okay……Nur nicht meins). Fankurve, wenn ich der Meinung bin hier meine Gedanken mitteilen zu müssen werde ich es tun – man erkennt es dann an meinem Namen oder gerne auch am blödsinnigen Inhalt. Aber meinen Namen einfach mal zu verwenden weil man sich über andere ärgert…..nun ja…..Ich lade Sie gerne auf ein paar Freundschaftsgetränke gegen Altona oder in Rehden ein. Ich bin der komische dicke Mann der Stuss von sich gibt und immer Durst hat. Einfach nach Kai fragen, auf Nicknames hör ich nicht😀

  15. Nachdem ja nun erfreulicherweise festgestellt wurde, dass Kai Schäfer alle Beiträge schreibt, mal etwas anderes:

    Auf der LSK-Homepage ist zu lesen: „Bereits jetzt zeichnet es sich ab, dass noch nicht abzusehen ist, ob noch Tickets in den freien Verkauf kommen.“

    Unabhängig von der etwas unglücklichen Wortwahl: 4000 Plätze -2500 Reservierunen -800 Mainz =700 Karten für den freien Verkauf. Oder habe ich da etwas übersehen?

    • Ja, der Verkauf läuft ja schon im Vereinsbüro und der ein oder andere Vorbesteller kauft spontan noch eine Karte mehr für seine Frau oder so mit. Schwubs und schon ist Ende der Woche Ausverkauft.

      • Heimspielkibice

        Es widerspräche aber einer gewissen Logik, wenn ein Vorbesteller einfach so spontan mehr Karten kaufen kann, als er bestellt hat …

        • Völlig richtig. Bedeutet also wohl, dass auf das 700er-Kontingent noch von anderen Seiten aus zugegriffen wird, die wir nicht kennen. Schon etwas merk- und fragwürdig; da ursprünglich anders in die Öffentlichkeit transportiert worden. Ärgerlich für diejenigen, die noch keine Karte haben und hoffen, noch über den „freien Vorverkauf“ ein Ticket bekommen zu können…

        • Wieso? Welcher Logik widersprääche das denn? Wenn ich nicht vorbestellt habe und zwei oder drei Karten will, bekomme ich die anstandslos. Da geht das nach dem Prinzip, wer zuerst kommt, malt zuerst. Doch wenn ich ein oder zwei Karten vorbestellt habe und beim Abholen noch eine dritte oder vierte möchte, muss ich mich dafür ganz hinten anstellen? Sogar noch hinter denen, die immer noch unentschlossen sind, aber vielleicht irgendwann doch noch zuschlagen möchten? Hieße das nach deiner Logik nicht, dass die Schlange drei Tage nach dem Spiel noch dastehen könnte, weil Tickets für irgendwelche eventuellen Vorbestellungsverweigerungsmotzer zurückgehalten werden müssen?

          Jetzt solltest du dich aber vor deinem nächsten schlauen Kommentar wirklich erstmal an Oles Krimi-Rätsel von oben dranmachen, um die Hirnwindungen wieder zu schmieren: https://www.landeszeitung.de/sport/fusball/pokal/139082-lsk-im-elfmeterschiessen-raus#comment-39042

          • Rufen Sie doch einfach mal bei der LSK-Geschäftsstelle an und fragen, wie es mit der Kartenverteilung und dem „Vorverkauf“ gehandhabt wird. Dann werden Sie sicher feststellen, ob die Kommentare schlau sind oder nicht…

          • Heimspielkibice

            Ganz einfach: Wenn vom Kontingent für Vorbestellungen mehr verkauft wird, als reserviert ist, schauen die letzten Vorbesteller in die Röhre. Fänden Sie das lustig, wenn Sie Ihre Karten abholen wollen und man Ihnen sagt: „Ach, die anderen wollten alle ein paar mehr, deshalb haben wir schon alles verkauft“?

          • Also ich hab vier vorbestellt und vier aus dem Kontingent für vorbestellte Karten bekommen. Und vier weitere wollte ich extra und habe die aus dem Kontingent der nicht vorbestellten Karten bekommen. Ich glaube nicht, dass die Kassenleute auch nur eine einzige Karte aus dem Kontingent der vorbestellten Tickets an irgendjemanden verkaufen werden, der ohne Vorbestellung oder über das Vorbestellte hinaus eine Karte haben will, wenn das Kontingent der frei verkäuflichen Karten ausgeschöpft ist. Wie irre wäre das denn auch? Also Borisle und Heimspielkibice, man kann auch jede Menge Wind um wüstenwarm wehenden Nonsense machen. Mein Tipp: Löst lieber Oles Rätsel und schreibt nicht soviel überflüsigen Kram, nur weil ihr schon ganz hippelig seid und dem Pokalfight entgegenfiebert.

    • Jürgen, ich find’s voll okay, daß du jetzt acht Karten hast und ich keine einzige. Ich hol mir meine sechs im freien Verkauf. Wie man so voller Neid und Hoeneß aufeinander sein kann wie hier im Forum, macht mir schon Sorgen. Ein Fan muss doch dem andern auch mal was gönnen können. Furchtbar das Gezeter um den Bart des Kaisers hier! Denn nix Genaues weiß doch ganz offenbar letztlich keiner aus der Jammerecke.

      • Der Jürgen wird alle Karten für sich benutzen. Ihr werdet im quer zu Spielfeld liegen sehen, damit er auch alle seine 8 Plätze ausnutzt.
        Nochmal für Fankurve: Seit 2 Wochen lief die Vorbestellung, seit Dienstag der Verkauf in der Wiechernstrasse.

  16. Was für ein Gelaber. Habe gestern bei Aldi zweimal Hühnerfrikasse bestellt. Konnte heute aber tatsächlich noch zwei Portionen dazu in meinen Korb legen. Ruft doch einfach in der Geschäftsstelle an und fragt nach. Ihr bekommt eine vernünftige Antwort und gut ist.

    • Ingoh, du hast recht. Super Tipp! Ich habe angerufen. Die Antwort war: Für die Zubereitung eines klassischen Frikassees wird das Fleisch in mundgerechte Stücke geschnitten, in Butter leicht angeschwitzt, mit Mehl bestäubt und in Fleisch- oder Hühnerbrühe gedünstet. Der entstandene Fond wird mit Sahne und Eigelb legiert sowie mit weißem Pfeffer und Zitronensaft abgeschmeckt. Weitere Zutaten können Champignons, junge Erbsen, Spargel oder Kapern sein. Die Sauce kann zusätzlich mit kalter Butter montiert werden.

      • Klingt gut ihr beiden Leckermäuler. Aber denkt an die verdorbene Bolognese vom September letzten Jahres, durch die sich nicht nur neun LSKler vor dem Spiel bei der SV Drochtersen/Assel den Magen verdarben (sieben von ihnen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden), sondern aufgrund von deren Genuss auch die Partie 0:2 verloren ging. Also immer auf frische Zutaten, Haltbarkeit und Hygiene achten! Und bitte nicht schlingen!

  17. In Kurzform. Wichernstr in Lüneburg. Hinfahren, Geld nicht vergessen. Oder mal fragen ob es einen Fahrservice gibt der die Karten nach Hause bringt. Unfassbar !

  18. Bin gerade dabei. Die ersten Spiele unserer Landesligisten sind fast ausverkauft. Bitte unbedingt die Geschäftsstelle aufsuchen ob da noch was geht.

  19. Das Grundprinzip von Angebot und Nachfrage lässt sich googlen… Der Verein hätte natürlich auch ein Anschreiben an alle Haushalte in Stadt und Landkreis versenden und darin die gewünschte Kartenzahl für das Spiel abfragen können…

  20. Wenn man eine gewisse Anzahl an Karten vorbestellt hat, darf auch nur das verkauft werden! Alles andere ist nicht in Ordnung. Denn man hat dafür ein festes Kontingent bereitgehalten, um denen, die später erst kaufen können, das au h zu ermöglichen! Ich gehe davon aus, dass an noch welche im freuen Verkauf bekommt. Sonst wäre das eine Sauerei! Denn manche sind vielleicht im Urlaub, krank oder so und können sich erst später welche holen! Ich besorge sie mir nächste Woche und erwarte, eine zu bekommen! Sonst wäre es ungerecht! Groß ankündigen und dann nicht tun, na danke auch!

    • Sach ma spinnt ihr? Das is wie mit allen knappen Gütern. Der frühe Vogel fängt den Wurm. Bei Bäcker Hesse krichst du doch die ofenwarmen Brötchen auch nicht bis zum Mittag aufgehoben! Wer seinen Hintern nicht um sechs aussm Bett schiebt, muss nehmen, was übrig is. Wenn nix übrig is, Pech gehabt! Morgen ist ein neuer Tag. Oder: nächste Saison schlauer sein!

      • Man Lutz, besser hat das bis jetzt noch keiner auf den Punkt gebracht.! Jetzt muss ich aber schnell los , wegen der LL Karten. So, bin trotzdem mal gespannt auf die Reaktion der Anwohner oder dieser Messung wegen Lärmpegel.

      • Quatsch! Das würde nurcgelten, wenn man vorher nicht ankündigt, wie das abläuft! Schon mal was von Kirzentschlossrnen gehört? Kontingente sind dazu da, sie zu nutzen, bis sie leer sind. Dazu gibt’s diese. Und was ist mit denen, die nichts wissen und Montag umsonst Karten holen wollen? Ich hole mir Montag meine und erwarte, welche zu bekommen! Wenn ihr erst jetzt die Möglichkeit hättet, euch Karten zu holen und würdet trotz Ankündigung des normalen VVK keine bekommen, würde euch das auch ärgern!

    • Die Vorgehensweise bezüglich des spontanen Mehrverkaufs von Karten an Reservierende halte ich allerdings auch für ein wenig merkwürdig. Wurde das tatsächlich so kommuniziert? Auf der Seite finde ich nur den Hinweis: „Es wird allerdings zum Start des Vorverkaufs für das Spiel zwischen dem LSK Hansa und dem 1. FSV Mainz 05 noch ein frei verkäufliches Kartenkontingent geben.“

      Wenn jetzt keine Karten in den freien Verkauf gelangen, dann ist das schon ärgerlich.

      Dem Verein sei es vergönnt, dass er seine Karten so gut los wird. Man hinterlässt bei manchen Interessierten dann allerdings ein Strinrunzeln…

      • Wieso? Die manchen, nu stirnrunzelnden Interessierten ohne Karten hatten doch exakt die gleichen Chancen wie die sonnig strahlenden Interessierten mit Karten!

        Ma ganz lang abwarten und dann die Knautschzone zum öffentlichen Maulen in Falten legen, wenn´s heißt, et jibt nüscht mehr, die ham’wer gerne!

  21. +++ Gute Nachrichten für alle Karteninteressierten +++

    Es gibt noch Karten für das Spiel am 6. August gegen Altona 93! Sportlich interessanter, es geht um Ligapunkte, mehr Gästefans als gegen Mainz (=Stimmung pur) und es gibt Vollbier! Außerdem gehen bald die Dauerkarten in den freien Verkauf.

    Wo ist also das Problem?

    • landkreisfussball

      Bald? Toll. Wann genau? Etwa noch vor dem 1. Heimspiel? Anderswo in der Liga gibt es Dauerkarten schon seit Wochen. Der LSK hat’s mit den Einnahmen aus dem Pokal aber offenbar nicht mehr nötig.

      • Das würde ich auf jede Fall bestreiten! Ich sehe derzeit woanders den springenden Punkt: Die Oraganisationsstruktur reicht derzeit nicht aus, um sowas rechtzeitig auf die Beine zu stellen, zumal der DFB-Pokal auch zusätzliche die vorhandenen Ressourcen bindet. Das wäre vielmehr meine Vermutung. Ob das nun gut oder schlecht ist, mag jeder selber für sich beurteilen.

        Ich fiebere vielmehr dem Spiel gegen Altona entgegen und verzichte sogar darauf mir das Wiener Derby live vor Ort anzusehen.

  22. Tausche 2 sehr seltene gestanzte benutzte Eintrittskarten aus dem Jahr 2009 vom Waldbad Bienenbüttel gegen 2 VIP Karten in der Ehrenloge auf der Insolvenzgedächtnistribüne auf den Sülzwiesen. Als Bonus Pack ich noch ein ausgeschnittene Foto aus der Bravo von Uri Geller bei. Ich bins- der Ghostwriter namens…. ???

  23. Die Zahl derer, die eine Eintrittskarte nicht mehr werden ergattern können, scheint ja recht groß zu sein. Hoffentlich kommt da niemand auf die Idee, sich ganz früh am Spieltag mit einem Sprung über die Umzäunung freien Eintritt zu verschaffen.

    • Einfach in der Nacht vor dem Spiel im Stadion einschließen lassen. Wird doch sicher warm genug sein…

      • Ich muss ehrlich sein und sagen, dass mich der Ärger der Fans verärgert. Den Frust kann ich verstehen, aber nicht das, dass wir hier angegriffen werden. Der DFB und seine Partner sowie die vielen wichtigen Sponsoren des LSK haben ebenfalls hohe Kartenanfragen für dieses Spiel. Hinzu kommen die Mannschaft, ihre Freunde, Verwandten und Bekannten und die vielen Helfer, die unter anderem bei der Schneeräumaktion im vergangenen Winter in Bardowick mit angepackt haben und ohne die der Einzug in die Pokal-Hauptrunde nicht möglich gewesen wäre. Wir haben nach dem Weiterkommen gegen BSV Rehden den Fans eine Dauerkarte für die Regionalliga-Restrunde angeboten. Jeder, der davon Gebrauch gemacht und rechtzeitig vorbestellt hat, erhält auch bis zu vier DFB-Pokalkarten. Diese Leute werden belohnt. Die, die sich jetzt nur einmal Mainz auf den Sülzwiesen ansehen wollen, gucken eben in die Röhre.

        • Es geht darum, dass der Punkt mit den Karten für den freien Verkauf ursprünglich anders dargestellt wurde. Daher schauen viele Leute, die immer dabei sind und dachten, auf diesem Weg noch ein Ticket bekommen zu können in die Röhre.
          Auperdem: wer kauft sich eine Rest-Dauerkarte, wenn er schon vor der Saison eine erworben hat?

        • Es geht darum, dass der Punkt mit den Karten für den freien Verkauf ursprünglich ganz anders dargestellt wurde. Daher schauen viele Leute, die immer dabei sind und dachten, auf diesem Weg noch ein Ticket bekommen zu können in die Röhre.
          Außerdem: wer kauft sich eine Rest-Dauerkarte, wenn er schon vor der Saison eine erworben hat?

      • Hallo Boris, hat deine Platte nen Sprung (Boris-dtonal-Boris)? Oder hast du mitsamt Applauskulisse auf Automatik gestellt?

        😉

        • Hallo Ole,

          jede Diskussion dadurch zu sprengen, in dem man irgendwem vorwirft unter mehreren Namen zu schreiben, ist irgendwie auch nicht die feine Art. Großartige Diskussionskultur… Wenn man halt inhaltlich nichts beizutragen hat, dann stürzt man sich halt auf die Anonymität der Leute.

          Ich glaub ich hab sicher schon in irgendeinem Kommentar mich mit Boris auch mit konträrer Meinung auseinandergesetzt.

          • Hallo dtonal,

            ich habe den Vorwurf, irgendwer würde unter mehreren Namen schreiben, N I C H T erhoben. Den Schuh hast du dir freiwillig und ganz alleine angezogen. Warum aber nur? Freud’sche Fehlleistung eventuell? D. h. ein unwillentlich und unverlangt abgeliefertes Eingeständnis einer Möglichkeit, die BEI DIR, in deinem Mutmaßen, Wähnen (und Handeln(?)) infrage kommt?

            ICH, lieber dtonal, habe mich nur darüber amüsiert, dass Boris seinen Text offenbar für so wichtig gehalten hat, dass er ihn unmittelbar nach deinem Applaus gleich noch ein zweites Mal hergesetzt hat.

            😉

            Wünsch dir ein entspanntes Wochenende!

          • Die Duplizität der Ereignisse (Beiträge) war ein reines Versehen und mehreren offenen Browserfenstern geschuldet. Ist schon häufiger hier passiert. Dass „Ole“ sich daran aufhängt, hat exakt mit den Gründen zu tun, die Sie schon skizziert haben.

            Freue mich aber, dass ich neben diversen anderen Verfassern nun auch Sie (dtonal) sein soll.

            Ich dachte, Kai Schäfer schreibt hier alle Beiträge. Einfach herrlich 🙂

          • Boris, du scheinst nicht nur nicht allein SCHREIBEN, sondern auch nicht LESEN zu können. Ich hatte extra dick und fett unterstrichen, den Vorwurf, du würdest unter mehreren Namen schreiben, N I C H T erhoben zu haben.

            Jetzt, wo du erneut offensiv von mehreren gleichzeitig geöffneten Browserfenstern erzählst, stellt sich die Sache natürlich wieder ganz anders da. Vielleicht bist du nach einem langen Regionalligaspiel einfach zu tüddelig, um mit deinen zahlreichen Identitäten vorsichtig haushalten zu können. Das, was dtonal, und das, was du geäußert hast, kriegst du jedenfalls nicht mehr sauber auseinander geflochten. 😉

    • Silversurger bist du Ole? Ihr beide postet imma ähnliches Zeuch zu gleiche zeit hier.

      Wieso geiler Kommentar zum potentiellen Trainerwechsel? 😀

      Versteh ich nich.

  24. Kannst auch deinen Zauntrick vom Wilschenbruch wieder anwenden Boris. Wie du das immer gemacht hast, supergeil. Ich hoffe einer unserer Spieler zeigt dein Talent und deinen Willen gegen Mainz beim durchdringen der Abwehrreihen.

    • Dank VIP-Karte nicht unbedingt notwenig, aber danke für den Hinweis.
      Ja, hoffentlich werden die Jungs bald etwas durchschlagskräftiger als gegen Hildesheim.

    • Gute Reaktion Gerti! Nein, niemand (auch hartzfear oder landkreis nicht) hat ein Denk- und Redeverbot…..wäre auch außerordentlich albern… Der Punkt ist dass ich mir die (berechtigten) Kritiker im „Fanblock“ wünsche oder wo auch immer, aber auf jeden Fall lautstark um positiv anzufeuern. Wenn Sie das tun, sind Sie (wie ich deutlich erwähnte) nicht von mir angesprochen….dann sage ich sogar DANKE 😉
      Mich nerven lediglich die stillen Bandensteher die ausschließlich auf negatives zu warten scheinen (und ja, leider gibt es einige wenige davon) um dann unter Pseudonymen öffentlich die schlechte Situation noch weiter zu befeuern… Das kann junge Menschen leider beeinflussen; daher motz ich über Motzer! Kritik ist ok und hilfreich….schön wäre nur wenn man bei einigen Pseudonymen nicht vorher schon wüsste ob positiv / negativ / konstruktiv geschrieben würde. Heute war die Mannschaft in allen Punkten schlecht, da bin ich dabei – aber das kann ich kann ich noch hundert mal vertiefen von außen….es erhöht nicht die Chance auf den Klassenerhalt. Mittwoch in Braunschweig supporten Leute!!! Und wenn vergurkt wird, DANN gerne auskotzen…

  25. Mein Mainz-Tipp:

    Beim LSK-Sponsor Mölders eine Trittleiter erwerben und vom Sültenweg über den Zaun luschern.

  26. Tja, die Mainz-Karten sind wech. Die Lüneburger Politik wollte eben auch auffe Tribüne mit nach oben drauf hinauf. Weil Fernsehen und so. Großer Bahnhof für Sponsoren und Gäste, Wirtschaft und Geschäftskunden, VIPs und Rote Rosen … Selfies mit Alexandru Maxim, René Adler und Sandro Schwarz. Networking und Relationsmanagement … Kein Platz für kleine, dicke, rotgesichtige Biertrinker!

    Umso wichtiger ist, ab jetzt unsere EM-Frauen zu unterstützen!

    Heute um Viertel vor neun ist Viertelfinale gegen Dänemark.

  27. Lasst uns doch alle Ruhe bewahren und nach der Niederlage gleich gegen Rehden weiter diskutieren.

  28. Ruhe bewahren, Ruhe bewahren…!! Wat heißt denn ditt??? Ruhe bewahren?? Die Karten sind wech!!! Und die echten Fans kucken voll durche Röhre durch. Wer hat denn Elard un unsere Jungens zu die Erfolge erst treu und rehdlich bei Wint und Wetter hingebrüllt wo se jetzt die ollen Großkopferten zur Schau hinstellen können? Warn das die Schponnsohren un ihre getahkelten Boxenluder ausse Politik raus oder warn das Boris, hartzfear, Heimspielkibice und dtonal? Und Kai Schäfer?

    • So isses Nico. Der Fan an sich fightet mit Herzblut und Wasser in den Beinen das ganze Jahr über für sein Verein. Aber beim EinsAh-Spektakel saufen dann doch wieder die Trumps und die Nahrstedts mit ihre gegelte und fluffich aufgeföhnte Ballonfrisuren den Schampanjer.

    • Sie scheinen es einfach nicht zu begreifen: es geht darum, dass mehrfach ein freier Vorverkauf angekündigt worden ist, auch auf der LSK-Seite, und dass sich viele Leute auf diese Möglichkeit verlassen haben.

  29. Wie ist das mit Ursache und Wirkung? Wenn Boris, dtonal und Nico keine Tickets bekommen, ist dann ihre Schlafmützigkeit oder die Ausgeschlafenheit der anderen schuld? Dazu eine Parallelgeschichte aus dem alten Wilschenbruch: Der Vertreter der Unfallversicherung habe es genau wissen wollen, berichtet die Großmutter. Deshalb habe sie es ihm auch ganz klar gesagt: Sie habe den Nachbarn ausdrücklich gefragt, ob ihn die riesige Hecke störe, die auf ihrem Grundstück wachse. Der niederträchtige Kerl aber habe freundlich geantwortet »Überhaupt nicht, kein bißchen, find’ ich schön so«. So eine Frechheit sei von dieser Sorte Mensch aber zu erwarten gewesen. Natürlich habe sie ihrem Enkel danach sofort gesagt, daß das verhaßte Gewächs wegmüsse. Natürlich habe sie ihn auch zur Eile angetrieben, damit der dem Nachbarn unerträgliche Zustand beseitigt werde. Dann sei der Finger ihres Enkels beim Roden in die Schlinge geraten und abgerissen worden. Dieser Finger, schimpft die Großmutter, könnte noch heute an seinem Platz sein, wenn der Nachbar nur nicht so frech reagiert hätte. Schuld an dem Unfall sei also einzig der Nachbar. Von so einem, meint die Großmutter, lasse sie sich doch nicht ihre Gartengestaltung diktieren.

  30. So, hier können wir uns in Ruhe darüber streiten, ohne andere vollzumüllen.

    Ich habe mich hier schon öfter mal darüber geärgert, dass einige User nicht davor zurückschrecken, ihr geballtes Unwissen mit anderen zu teilen. Für mich ist ein Forum dazu da, von erfahrenen Kollegen qualifizierte Tipps zu bekommen, wenn ich eine Frage habe. Daher stört es mich, wenn es von Leuten (denen sonst keiner zuhört?) als Abladeplatz für hohles Geschwätz missbraucht wird.

    Wenn ich kein Experte bin, kann ich natürlich trotzdem meine Meinung zum Besten geben (vielleicht hilft sie ja jemandem), nur sollte ich dann der Fairness halber auf meine fehlende Kompetenz hinweisen.

    Deshalb warne ich auch gerne mal mit deutlichen Worten vor den Ergüssen der Ahnungslosen. Da ich wiederholt dafür ausgeschimpft wurde, hab ich mal gedacht, ich eröffne ab hier einen Thread, in dem jeder seine Meinung zu grundlegenden Fragen der Kommunikation im digitalen Wahnsinn äußern soll:

    Warum fällt es manchen so schwer, zu schweigen, obwohl sie keine Ahnung haben?

    Warum wird eine drastische Wortwahl von vielen als schlimmer angesehen als das fahrlässige Posten von Fehlinformationen?

    Wie sollen wir damit umgehen, wenn wir auf solche Beispiele verbaler Inkontinenz stoßen?

    Ist die Sichtweise, ein Forum möge dem Austausch möglichst qualifizierter Informationen dienen, einfach nur weltfremd oder bemitleidenswert antiquiert?

    Interessiert das außer mir überhaupt noch jemanden?

    Um niemanden zu brüskieren, möchte ich darauf hinweisen, dass ich mich weder über Menschen lustig machen möchte, die an physischer Inkontinenz in irgendeiner Form leiden, noch diejenigen zu beleidigen suche, die einfach mal gerne drauf los plappern. Ich verurteile nur das Verhalten, nicht die dahinter stehenden Menschen. Auch gebe ich gerne zu, dass ich selbst schon die ein oder andere Chance verpasst habe, das Maul zu halten, also selbst schon mal verbal inkontinent war.

    Jetzt bin ich mal gespannt auf alle Eure Meinungen, egal ob jung oder alt, Anfänger oder Vollprofi, Turner oder Hasenburger, Lakoniker oder Schwadroneur vor dem Herrn. Lasst es krachen, Freunde!