Home / Fußball / Pokal / Starker Auftritt der Eintracht – MTV raus

Starker Auftritt der Eintracht – MTV raus

Die beiden Finalisten des LZsport-Cups bleiben auch im Bezirkspokal im Rennen. Die SV Eintracht bestätigte ihre starke Frühform mit einem deutlichen 5:0-Sieg in Bardowick. Torjäger Felix Anders war erneut treffsicher. Der TSV Gellersen schaltete mit viel Glück den MTV Treubund aus. Der SV Wendisch Evern verabschiedete sich gegen Barum.

TSV Bardowick – SV Eintracht Lüneburg 0:5 (0:1)
Tore: 0:1 Beis (44.), 0:2 Anders (50.), 0:3 Fischer (72.), 0:4, 0:5 Anders (73., 86.).
„Der Sieg ist auch in der Höhe voll verdient“, zollte TSV Obmann Markus Vick den Gästen Respekt. Die Eintracht ließ zunächst gute Chancen liegen, ehe Beis kurz vor der Pause zum 0:1 traf. Bis dahin hatte der TSV noch halbwegs mitgehalten, aber nach der Pause spielten nur noch die Lüneburger.

SV Wendisch Evern – MTV Barum 1:3 (0:1)
Tore: 0:1 T. Marks (36.), 0:2 S. Marks (59.), 0:3 Wulf (59.), 1:3 Knudsen (72.). Bes. Vork.: E. Baran (Wendisch) verschießt Foulelfmeter (60.).
Eine unnötige Schlappe für die Gastgeber. Das 0:1 kassierten sie nach einem Pressschlag, nach der Pause schliefen sie bei zwei Standards und lagen dann aussichtslos mit 0:3 zurück.

TSV Gellersen – MTV Treubund 5:4 n. E. (1:1,  0:1)
0:1 Sändker (10.) , 1:1 Hövermann (82., Freistoß).
Im Elfmeterschießen trafen Demir, Hövermann, Müller und Becker für den TSV. Beim MTV verwandelten lediglich Hartmann und Holzhütter, Winter traf den Pfosten und Hattendorf scheiterte an Wulf.
Anders als beim Duell beim LZsport-Cup unterstrich der MTV diesmal, dass er die klassenhöhere Mannschaft ist. Die Lüneburger waren klar überlegen, machten aber den Sack nicht zu.