Home / Fußball / Pokal / Eintracht räumt auch Neetze beiseite

Eintracht räumt auch Neetze beiseite

Die SV Eintracht Lüneburg bleibt in der Erfolgsspur: Die Fußballer von der Hasenburg gewannen das Bezirkspokal-Duell beim TuS Neetze klar mir 3:0 und zogen damit ins Achtelfinale ein. Auch Gellersen bleibt nach einem 3:1 in Barum im Wettbewerb.

TuS Neetze – SV Eintracht 0:3 (0:2)
Tore: 0:1 Anders (31.), 0:2 Fischer (34.), 0:3 Beis (90.+2).
Zwei individuelle Fehler der Neetzer brachten die Eintracht mit einem Doppelschlag auf die Siegerstraße. Insgesamt ein verdienter Sieg für die Gäste, „weil die Eintracht schon viel weiter ist als wir und viel griffiger“, so Neetzes Trainer Maik Peyko.

MTV Barum – TSV Gellersen 1:3 (1:0)
Tore: 1:0 Michels (30.), 1:1 S. Claaßen (65.), 1:2 Demir (77.), 1:3 Kennemann (79.).
TSV-Trainer Oliver Klose: „Wir haben erst in der zweiten Halbzeit wirklich gut gespielt, auch konditionell den fitteren Eindruck gemacht und deshalb verdient gewonnen.“