Home / Fußball / Pokal / Gellersen knapp gescheitert

Gellersen knapp gescheitert

Der TSV Gellersen ist im Achtelfinale des Fußball-Bezirkspokals ausgeschieden. Die Gellerser unterlagen Eintracht Elbmarsch mit 6:7 nach Elfmeterschießen. Nach 90 Minuten hatte es 2:2 gestanden.

Tore: 0:1 Eckermann (20.), 1:1 Harms (29.), 2:1 Kennemann (41.), 2:2 Grimm (88.).

Im Elfmeterschießen zeigte dann ausgerechnet Gronholz Nerven und vergab den ersten TSV-Elfer. „Dabei ist er sonst unser sicherster Schütze“, meinte Trainer Oliver Klose. Alle anderen Spieler verwandelten.

Eintracht Elbmarsch trifft nun im Viertelfinale am kommenden Mittwoch auf den MTV Treubund. Die weiteren Spiele lauten dann TuS Harsefeld – TSV Etelsen, ASC Cranz-Estebrügge – FC Hagen/Uthlede, MTV Soltau – MTV Eintracht Celle.