Home / Fußball / Pokal / Dicke Brocken stehen Derby im Wege
Der MTV Treubund bejubelte schon einen Auftaktsieg im Bezirkspokal - nun geht's im NFV-Pokal weiter.

Dicke Brocken stehen Derby im Wege

Viele Lüneburger Fußballfans träumen schon von einem Ortsderby im Achtelfinale des NFV-Pokals. Zuvor müssen der MTV Treubund und der LSK aber in der Qualifikation ihre Hausaufgaben erledigen – und die fallen vor allem für die Turner sehr anspruchsvoll aus. Oberliga-Neuling Blau-Weiß Bornreihe gastiert am Sonntag (15 Uhr) an der Uelzener Straße, während der LSK zeitgleich beim TB Uphusen antreten muss.

Bornreihe gehört nicht eben zu den Lieblingsgegnern des MTV Treubund, die in der Vorsaison 2:4 und 1:4 gegen den späteren Meister verloren. Und die Blau-Weißen haben sich zudem mit einigen oberliga-erfahrenen Spielern wie Dennis Klindworth (Heeslingen) verstärkt. „Der Abstand ist aber nicht so riesengroß“, hofft MTV-Coach Sören Hillmer, der die Gäste auch als würdigen und verdienten Meister ansieht: „Die haben das durch einen Super-Endspurt geschafft, während wir durch einen Mega-Endspurt die Klasse gehalten haben.“

Nun setzt er bewusst auf junge Spieler wie Goldberg, Ratzeburg oder Perera, die schon im Landesliga-Endspurt sowie in der bisherigen Vorbereitung ihre Klasse gezeigt haben. „Martin, Winkelmann, Cicek und Braun stehen aber kaum einen Schritt hinter ihnen“, betont Hillmer. So könnte Braun als Außenverteidiger für Cibis einspringen, der ebenso wie Olesch noch im Urlaub ist. Zu viel Rummel um den Nachwuchs will der Trainer ohnehin nicht haben: „Die Leute vergessen leicht, dass wir auch noch ein paar gestandene Spieler wie Hattendorf oder Winter haben.“

Mehr zu den beiden Spielen lesen Sie am Sonnabend in der LZ