Home / Fußball / Pokal / Gellersen hat die besseren Nerven

Gellersen hat die besseren Nerven

Der TSV Gellersen steht im Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals: Mit 5:4 nach Elfmeterschießen besiegte der Bezirksligist den Landesligisten MTV Treubund und warf damit den Titelverteidiger raus. Die reguläre Spielzeit endete torlos. Im Nachholspiel des Kreispokal-Achtelfinals setzte sich Bardowick mit 3:2 in Barendorf durch.

Schon in den 90 Minuten hätten die Gellerser das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden können, sie hatten in der zweiten Halbzeit viele gute Torchancen. Im Elfmeterschießen schlug dann wieder mal die Stunde von Gellersens Torwart Johst, der insgesamt drei Elfmeter hielt. 3:3 hieß es nach den ersten fünf Schützen auf beiden Seiten, letztlich waren insgesamt 14 Schüsse nötig.

Kreispokal:
Barendorf – Bardowick 2:3 (1:0). Tore: 1:0 Otte (10.), 1:1 Schröder (47., Foulelfmeter), 1:2 Heissig (61.), 2:2 Knobloch (69.), 2:3 Schröder (85.).