Home / Fußball / Regionalliga / LSK muss sich gegen Meppen strecken
Keeper Ole Springer kassiert das 0:1 gegen Flensburg - der LSK wartet damit weiter seit November auf einen Erfolg.

LSK muss sich gegen Meppen strecken

Es ist wohl der unangenehmste Gegner, um die Ergebniskrise zu beenden. Der seit acht Spielen sieglose Lüneburger SK empfängt am Sonntag (15 Uhr) den SV Meppen, den souveränen Spitzenreiter der Fußball-Regionalliga.

„Die sind fußballerisch sehr stark, machen viel Tempo und gehen mehr auf Risiko als ihre Konkurrenten“, betont LSK-Coach Elard Ostermann. Der ist mit den zuletzt gezeigten Auftritten – abgesehen von der ersten Halbzeit in Rehden – zufrieden, weiß aber auch: „Nach vorn fehlt die Durchschlagskraft.“

Neben Eggert und Steinke fehlt am Sonntag der nach wie vor erkrankte Büchler.

Eine ausführliche Analyse zu den Problemen des LSK lest ihr am Samstag in der LZ.