Home / Fußball / Regionalliga / Video: LSK errichtet Zeltlager für Fans
Henning Juhre (l.) und Björn Busch wollen auf den Sülzwiesen für ein besonderes Fan-Fest sorgen. Wenn sich der Winter endlich verabschiedet, soll es losgehen. Foto: lüb

Video: LSK errichtet Zeltlager für Fans

April, April! Wie bereits von vielen Lesern vermutet, handelt es sich bei diesem Video um einen Aprilscherz von LZsport in Zusammenarbeit mit dem LSK. Wir hoffen, Ihr hattet genauso viel Spaß wie wir an den überzeugenden schauspielerischen Darbietungen der Hauptdarsteller! 

Noch elf Heimspiele bis Mitte Mai – der Lüneburger SK hat in der Fußball-Regionalliga einen unglaublich eng getakteten Spielplan vor sich. Als besondere Attraktion bietet der LSK seinen Fans dazu ein spezielles Zeltlager direkt auf den Sülzwiesen an. In Absprache mit der Stadt bekommt der Verein dort in unmittelbarer Nähe zum VfL-Platz eine Fläche zur Verfügung gestellt, um dort ein großes Aktions- und Partyzelt sowie einige Übernachtungszelte aufstellen zu können. Und die Nachfrage bei den Fans sei groß, berichten die Organisatoren Henning Juhre und Björn Busch. Wenn sich das Winterwetter nach Ostern hoffentlich verabschiedet, soll es auf den Sülzwiesen mit dem Aufbau losgehen.

20 Kommentare

  1. Wir waren heute Vormittag vor Ort. Bitte nur von den Sülzwiesen aus auf die Anlage fahren, da wegen der zeitgleichen Campingtage in Lüneburg sonst die Zufahrt so verstopft ist. Die Parzellen 3-5 sind noch für das Fan-Zeltlager freigehalten. Die Parzellen 1,3 und 6 schon ziemlich ausgebucht. Schön dass 2 Parplatzeinweiser vom Fussballverein da sind.

  2. Superklasse. Mal ganz kurz. Die Übernachtungen sind wirklich kostenlos ? Und wie lange hat Abends das Clubheim auf ?

  3. Hallo aus Hildesheim. Wir sind die Hildesheimer Campingfreunde e. V. . Ist es möglich, dass wir vom 25. bis 29. April mit unseren Wohnwagen kommen können, oder sind nur Zelte erlaubt ?
    Hildegard

  4. Das ist doch mal eine tolle Idee. Mein Mann ist totaler Fussballfan und ich liebe die Fernsehserie Rote Rosen. Wir werden auf jeden Fall mit unserem Caravan anreisen und freuen uns schon sehr. Schöne Grüße S. Schulz aus Eutin

  5. That’s a great idea. We had planned to visit Lüneburg anyway. Nice, that we are allowed to use the campsite. Thank you to the Lüneburger SK and the city administration.SEE YOU.  King  Regards from Southampton/ IN
     Emely & Jason

  6. Fünfmalclever

    Moinmoin aus St. Pauli. Was sehen da unsere trüben Augen von der Elbe ??? Samstag 21.4. erst aufn Bolzplatz und dann nebenan noch schön Party ? Mit Rock’n’Roll und alles ? Wie goil ist das denn ? Richtet Euch mal drauf ein, dass wir mit unseren Bagaluten mit 150-200 Leuten kommen. Kauft schon mal reichlich Erfrischungen und heizt das Mischpult vor. Tschüß in unsere lütte Nachbarstadt.

  7. Mensch Lüneburg ihr seid ja mega. Weiß man schon welche Livebands auftreten ? Vielleicht kann die LZ ja nochmal eine Liste der Bands und die Uhrzeiten posten . Wir waren auf dem Hurricane Festival 2017 in Scheeßel. Das war auch ne super Open-Air Veranstaltung. Endlich wird an uns Open-Air Fans auch mal gedacht. Super !!!! Ist Grillen erlaubt ?

  8. Juergenkraftfischer

    Die Idee der Fanzeltlager bei Terminhäufungen ist nicht neu. Ähnliche Projekte – wie hier durch die Regionalligafußballmannschaft in Lüneburg gab es z.B. auch 1996 bei der EM oder 2006 bei der WM. Wir waren damals 10 Tage auf einem Campingplatz in der Lübecker Bucht. Es waren tolle, spannende Tage. Wir wünschen den Lüneburger SK viel Erfolg mit dieser pfiffigen Marketingmaßnahme.
    Jürgen Kraftfischer

  9. Jungs Ihr seid wunderbar… Keiner kann Euch in Lüneburg Stadt und Land toppen. Alle Daumen hoch. 😀😀😀

  10. Auswärtsspielspechte

    Prima Sache . Da können wir ja endlich wieder die Zelte vom Dachboden holen.

  11. Ich wusste dass man sich auf die Marketingspezialisten in meiner ehemaligen Heimatstadt verlassen kann. Wir kommen auf jeden Fall für 1 Woche nach Lüneburg.

  12. Dirknowitzkudergute

    Ist das Festzelt die ganze Zeit geöffnet?, weil wir unseren Jungesellenabschied gern dort feiern würden – mit Übernachtung
    Schuzauer

  13. Vielen Dank an die Planer , dass ihr auch an uns Vegatarier gedacht habt. Das ist nicht immer selbstverständlich.  Wir haben gerade die vegetarischen Nudeln mit Möhren in Senfsauce probiert- dazu eine schöne Biolimo. Sehr lecker. Der vegetarische Imbiss ist links neben dem großen Zelt vor der Hüpfburg. Sehr zu empfehlen.

  14. Vincent & Lilly

    We wish you a wonderful time in our favorite city Lüneburg. good luck with this great free event from Stockholm / Sweden.
    Vincent and Lilly

  15. Wir sind die LSK-Fancamper aus dem Oberharz! Können wir zum Spiel gegen Eutin ein Grillfest auf dem Areal veranstalten? Harzer Roller Grüße, Karl-Heinz

  16. Zuerst dachten wir: Ja ja. Wieder ein Aprilscherz. Aber dann sind wir mit den Kids doch mal zu den Sülzwiesen gefahren und siehe da : ES STIMMT TATSÄCHLICH – und wirklich gut besucht. Die Hüpfburg ist klasse und die Pommes total lecker.

  17. Vielen Dank an alle, die uns bei dieser Mammutaufgabe unterstützt habe und , gerade jetzt, unterstützen. Wir haben bei den intensiven Vorplanung mit einer großen Resonanz gerechnet. Dass wir auf so ein fulminantes Interesse stoßen, hätten wir aber auch nicht gedacht. Bitte denken Sie bei der Anreise daran, unbedingt den Anweisungen der Platzzuweiser am Grasweg und Sültenweg Folge zu leisten. Es stehen noch (!) ausreichend Zeltparzellen im Bereich III zur Verfügung. Wegen der erforderlichen Stromanschlüsse, wenden Sie sich bitte an Herrn Busch und Herrn Merhof, die Ihnen gern einen persönlichen Stromzugang reservieren. Der Kartenvorverkauf für die Heimspiele findet, wie gewohnt, an den Verkaufscontainern „Nord“ und „West“ statt. Reservierungen für die Festveranstaltungen „Schwarz-weiße Nacht“ nehme ich persönlich auf. Hier gilt das „Windhundprinzip“; wer zuerst kommt mahlt zuerst.

    • Ich finde die geistigen Ergüße anstrengend und ermüdend. Mittlerweile überfliege ich die Kommentare immer nur noch, das Verhältnis zwischen Inhalt und Text wird zu klein, als das es sich noch lohnen würde richtig zu lesen. Schade, viel geschrieben, wenig ausgesagt…

      Ich glaube wir hatten solches Geschwafel schon mal vor einer Weile, damals aber unter anderen Pseudonymen.

    • Heinz Eintracht

      Ich kann die Online-Redaktion der LZ bezügl. der Löschungen total verstehen. Normalerweise ist dieser ganze LSK- Schwachsinn, der hier verzapft wird , sehr grenzwertig. Gründet doch einfach eine Selbsthilfegruppe … besser… „sülzt“ Euch doch gegenseitig auf der neuen Wirkungsstätte voll. Ach ich vergaß; Ihr habt ja gar keine Namen. Schade- aber so seid Ihr nunmal. Schöne Grüße

  18. Reden und Schweigen

    Hallo Juri, tolle Story, erstklassige Video-Performance, siebzehn sagenhafte Fake-Kommentare – und das alles aus einer Hand. Wow! Wenn i c h einsam bin, lasse ich mich manchmal absichtlich in der Bäckerstraße von den netten jungen Menschen ansprechen, die Werbung für SOS-Kinderdörfer machen. Die meisten geben dann leider nach zehn oder fünfzehn Minuten auf. Dabei habe ich da häufig noch nicht mal von meiner Kirchenfreizeit in Sankt Peter-Ording erzählt und wie die anderen damals doof zu mir waren, geschweige denn von letztem Sommer, als Tante Karin einen großen Eiswürfel aus Johannisbeersaft verschluckte und daran beinahe zugrunde gegangen wäre.

    Adrian Schulz