Home / Fußball / Regionalliga / Wolfsburg II legt 3:1 vor

Wolfsburg II legt 3:1 vor

Das freut den Lüneburger SK: Der VfL Wolfsburg II, Meister der Fußball-Regionalliga Nord, gewann das Hinspiel in der Drittliga-Relegation gegen den Süd-Ersten Bayern München mit 3:1 (3:1). Das Rückspiel steigt am Sonntag (16 Uhr) an der Grünwalder Straße.

Steigt Wolfsburg auf, hätte der LSK automatisch den Regionalliga-Klassenerhalt sicher, Egestorf würde dann die Relegation gegen den Oberliga-Vizemeister Northeim bestreiten. Wenden die Bayern doch noch das Blatt, müsste der LSK gegen Northeim ran.

Rizzi (7.) und Hanslik (33., 35.) trafen für die Wölfe vor den Augen der kompletten LSK-Mannschaft, Ziegele per Eigentor für die Gäste (44.), die insgesamt aber enttäuschten und in der ersten Halbzeit gravierende Abwehrschwächen offenbarten. Der Ex-Lüneburger Wriedt, in der regulären Saison 24 Mal für die Bayern erfolgreich, blieb im Abschluss glücklos und sah zudem nach überhartem Einsteigen gegen Torwart Menzel die Gelbe Karte.

Derweil steht Altona 93 nur ein Jahr nach dem Abstieg vor der Rückkehr in die Regionalliga. Der Hamburger Meister, angetreten mit den Ex-Lüneburgern Saglam, Atug und E. Monteiro, gewann das erste Aufstiegsrundenspiel beim Bremer SV mit 3:2 (2:2). Altona reicht nun am Sonntag im Heimspiel gegen den Heider SV ein Punkt, um den Aufstieg klar zu machen.