Home / Fußball / Regionalliga / Grünes Licht für Regionalliga in Bardowick

Grünes Licht für Regionalliga in Bardowick

Der Lüneburger SK hat die nächste Hürde Richtung Fußball-Regionalliga übersprungen. Der designierte Oberliga-Meister erhielt jetzt nachträglich die endgültige Zulassung für die 4. Liga.

Zunächst hatte die Zulassungskommission dem LSK die Lizenz nur unter Vorbehalt gegeben. Eigentlich sollte das Präsidium des Norddeutschen Fußball-Verbands entscheiden, ob die augenblickliche Spielstätte in Bardowick regionalligatauglich ist. Wie sich herausstellte, ist dieses Präsidium aber gar nicht zuständig. Stattdessen hat die NFV-Zulassungskommission in Abstimmung mit der NFV-Sicherheitskommission entschieden, dem LSK in Bardowick eine für ein Jahr befristete und jederzeit widerrufbare Ausnahmeübergangsregelung zu gestatten.

Aus der Pressemitteilung des NFV: „Neben den im Vorhinein dem Verein kommunizierten Maßnahmen im sicherheitstechnischen Bereich, die bis spätestens zum Saisonstart (1. Heimspiel) erfüllt werden müssen, wurden dem Lüneburger SK Hansa weitere strenge sicherheitstechnische Vorgaben auferlegt. Zudem behält sich der NFV vor, schon bei geringfügigen Auffälligkeiten im Bereich Sicherheit, Sanktionen bis hin zum Lizenzentzug auszusprechen.“