Dienstag , 27. Oktober 2020
Philipp Zimmermann verlässt die Bank des VfL Lüneburg mit sofortiger Wirkung. Foto: be

Merz folgt Zimmermann beim VfL

Der VfL Lüneburg und Philipp Zimmermann gehen getrennte Wege. Nach einem Gespräch mit Abteilungsleiter Matthias Merz hat Zimmermann sein Traineramt beim Fußball-Landesligisten zur Verfügung gestellt. Merz übernimmt den Posten, assistiert von Dennis Krasnikov und Marko Fischer.

Zuletzt hatte der VfL mit dem 1:4 gegen Ahlerstedt und dem 2:2 bei Teutonia Uelzen nach 2:0-Vorsprung Rückschläge erlitten. „Es herrschte eine gewisse Unzufriedenheit auf beiden Seiten“, stellte Zimmermann fest, der auch „ganz froh ist, jetzt mehr Zeit zu haben“.

„Sein zeitlicher Aufwand war immens“, bestätigt Merz. „Und es kam nicht so viel heraus, wie er sich erhofft hatte.“ Der VfL-Fußballchef kehrt damit am kommenden Mittwoch auf die Trainerbank zurück, wenn das Derby beim TSV Gellersen ansteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.