Dienstag , 27. Oktober 2020
Recht eng ging es auf den Rängen schon am Mittwoch in Neetze beim LSK-Spiel gegen St. Pauli II zu. Foto: be

LSK lässt bis zu 1000 Zuschauer rein

Nicht mehr 500, sondern 1000 heißt ab sofort das Limit für die Zuschauerzahlen beim Lüneburger SK. Der Fußball-Regionalligist will damit für das Heimspiel am Sonntag (15 Uhr, Neetze) gegen Altona 93 bis zu 1000 Zuschauer begrüßen.

Die Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus macht es möglich, allerdings unter diversen Auflagen. So müssen alle Zuschauer während des Spiels sitzen, müssen bis zur Einnahme des Platzes eine Mund-Nasen-Maske tragen, außerdem darf kein Alkohol ausgeschenkt oder mitgebracht werden.

Am Mittwoch konnten viele der 500 Zuschauer bei der Partie gegen den FC St. Pauli II kaum den Mindestabstand von 1,50 Meter zur Nachbarin oder zum Nachbarn einhalten. Jetzt steht aber immerhin wieder der Block auf der Gegengeraden zur Verfügung, der in der vergangenen Saison für die Gästefans reserviert war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.