Sonntag , 27. September 2020
Nach dem 2:0 gegen Northeim bejubeln die LSK-Spieler den Klassenerhalt. Foto: Daniela Behns

LSK bleibt Regionalligist

Jubel beim Lüneburger SK: Nach dem 2:0 (0:0)-Sieg im Relegations-Rückspiel gegen Eintracht Northeim bleibt der LSK ein weiteres Jahr in der Regionalliga. Schon das Hinspiel in Northeim hatte der LSK mit 1:0 gewonnen.

Die meisten der 1493 Zuschauer bejubelten ein letztes Mal auf den Sülzwiesen die Tore von Michael Ambrosius (50.) und Ridel Monteiro (75.). In der nächsten Saison spielt der LSK auf der Anlage des TuS Neetze.

„Wir sind über beide Spiele gesehen der verdiente Sieger“, sagte LSK-Coach Rainer Zobel. „Wir waren vor allem das konditionsstärkere Team.“ Kapitän Lukas Pägelow wusste, „dass das heute kein schöner, aber erfolgreicher Fußball war“. Danach wurde intensiv gefeiert.