Dienstag , 29. September 2020

TSV Gellersen und MTV Treubund ziehen nach

Nach dem spektakulären 8:5-Erfolg der SV Eintracht am Freitag gegen Winsen machten der TSV Gellersen und der MTV Treubund mit weiteren Siegen den erfolgreichen Spieltag der drei hiesigen Fußball-Landesligisten perfekt.

TSV Gellersen – Rotenburger SV 4:0 (1:0)
Tore: 1:0 Demir (31.), 2:0 Kühn (70.), 3:0 Hohensee (81.), 4:0 Demir (87.).
Eine starke Defensivleistung war der Grundstein für den klaren Sieg der Gastgeber. Dem TSV Gellersen gelang damit ein Befreiungsschlag, um nicht noch weiter in die unteren Tabellenregionen hineinzurutschen.“Vielleicht ist der Sieg um ein Tor zu hoch ausgefallen, aber er war klar verdient“, sagte Gellersens Trainer Sven Kathmann.

FC Verden – MTV Treubund 1:2 (0:1)
Tore: 0:1 Witthöft (2.), 0:2 Witthöft (62.), 1:2 Özer (90., Elfmeter).
Quasi mit dem letzten Aufgebot holte der MTV Treubund einen Dreier bei den abstiegsgefährdeten Verdenern. „Das ist wirklich klasse“, freute sich MTV-Trainer Olaf Lakämper. In der ersten Halbzeit war der MTV klar spielbestimmend, hätte höher führen können. In einer teilweise überharten Partie wurde Verden zwar nach dem Wechsel aktiver, hatte aber kaum Torchancen.