Freitag , 2. Oktober 2020
Der LSK feiert sein spätes Siegtor gegen Kiel. Foto: be

Ganz wichtiger Dreier

Das war ein ganz wichtiger Heimsieg für den Fußball-Regionalligisten Lüneburger SK: Mit einem 1:0 gegen Holstein Kiel II sprangen die Lüneburger auf Rang 13 der Tabelle.

Joker Michael Kobert köpfte in der 86. Minute den entscheidenden Treffer. „Ich brauchte viel Willen und Sprungkraft“, freute sich der Matchwinner.

„Man muss in so einem Spiel Geduld haben“, sagte LSK-Coach Rainer Zobel. „Wenn wir diszipliniert spielen, sind wir nur schwer zu schlagen.“

Wen Zobel im Vergleich zur Vorwoche draußen ließ, warum Kapitän Pägelow gar nicht im Aufgebot stand und welche Faktoren entscheidend zum Sieg waren, lesen Sie am Montag in der LZ.