Freitag , 18. September 2020
Jan Otte (M.) schoss zwei Tore für den VfL Lüneburg. Foto: kt

VfL und LSK II im Endspiel

Die Favoriten haben sich durchgesetzt: Der VfL Lüneburg und der Lüneburger SK II stehen im Endspiel des Fußball-Kreispokals. Im Halbfinale setzte sich der VfL mit 3:0 in Barendorf durch, während dem LSK II ein frühes Tor zum 1:0-Sieg gegen Neuhaus reichte. In der Landesliga kam Eintracht Lüneburg nicht über ein 1:1 in Celle hinaus. In der Bezirksliga rang der MTV Treubund II dem Tabellenvierten Küsten immerhin ein 0:0 ab.

Kreispokal-Halbfinale:
TuS Barendorf – VfL Lüneburg 0:3 (0:1)
Tore: 0:1 Geist (38.), 0:2, 0:3 J. Otte (77., 83.)

Lüneburger SK II – TV Neuhaus 1:0 (1:0)
Tore: 1:0 Gnida (3.).

Landesliga:
TuS Celle FC – Eintracht Lüneburg 1:1 (0:1)
Tore: 0:1 Beis (30.), 1:1 Deda (67.).

Bezirksliga:
MTV Treubund II – SV Küsten 0:0

Reservenpokal-Halbfinale:
SV Wendisch Evern II – TuS Reppenstedt II 6:4 n. E. (2:2, 0:2)
Tore in der regulären Spielzeit: 0:1 Meyer (25.), 0:2 Bergmann (30.), 1:2 S. Rittmeyer (52.), 2:2 J. Assenheimer (68.).

VfL Bleckede II – SV Scharnebeck II 2:5 (2:2)
Tore: 1:0 Eigentor (7.), 1:1 John (16.), 2:1 Schiller (22.), 2:2 H. Hagemann (24.), 2:3 Menzel (59.), 2:4 Iwan (62.), 2:5 H. Hagemann (67.).