Freitag , 30. Oktober 2020
Foto: t&w Neetze Fußball Tus Neetze - MTV

Hier rollt der Ball am verlängerten Wochenende

Schon ab dem heutigen Donnerstag stehen die ersten Fußball-Spiele an, die sich über den 1. Mai bis zum Sonntag, 3. Mai, hinziehen.

Regionalliga: Der Lüneburger SK ist beim Tabellenletzten FT Braunschweig am Sonntag (15 Uhr) zum Siegen verdammt. Denn sonst wird es verdammt schwer, den Klassenerhalt noch zu schaffen.

Landesliga: Die einen haben den Kampf um den Klassenerhalt endgültig ad acta gelegt, für die anderen ist der Abstieg nach nur einer Saison besiegelt. Dennoch hat das Derby zwischen dem MTV Treubund und dem TuS Neetze (Sbd., 18 Uhr, Sportpark Uelzener Straße) noch seinen Reiz – weil es eben ein Derby ist. Weiter punkten muss dagegen Eintracht Lüneburg, am Sonntag zu Gast in Ahlerstedt.

Bezirksliga: Vier Spieltage vor Saisonende nimmt der Aufstiegskampf wieder Fahrt auf. Nachdem der TSV Gellersen nun offiziell bekannt gab, den Gang in die Landesliga definitiv nicht antreten zu wollen, stehen nun die Teams in der zweiten Reihe der Spitzengruppe im Fokus. Der SV Ilmenau hat die beste Position, steht mit vier Punkten Vorsprung vor Bodenteich auf Platz fünf. Im Derby gegen den MTV II (heute, 19.30 Uhr in Melbeck) hat der SVI die Möglichkeit, den Vorsprung auszubauen. Schützenhilfe könnte die SV Scharnebeck leisten, die in Bodenteich antritt.

Kreisliga: Einen Doppelpack bestreiten der TuS Barskamp und der TuS Barendorf. Heute Abend treffen sie im Nachholspiel aufeinander, am Sonntag muss Barskamp dann zu Eintracht II und Barendorf zu Hause gegen Ochtmissen ran. Im Abstiegskampf ist die Lüneburger SV nach dem 1:4 in Erbstorf noch mehr unter Druck geraten. „Wir haben es leider nicht mehr selbst in der Hand“, sagt Trainer Martin Junk. „Gegen Brietlingen muss jetzt unbedingt ein Sieg her.“ Neetze II und Ilmenau II stehen sich am Sonntag im direkten Duell gegenüber – der Sieger hat beste Chancen auf den Klassenerhalt.

1. Kreisklasse: Perfektes Timing des FC Heidetal: Nach seiner Niederlage in Handorf kann der Tabellenführer nun ausgerechnet im Derby gegen seinen Lokalrivalen MTV Soderstorf den Aufstieg in die Kreisliga perfekt machen. Doch die Gäste werden keine Geschenke verteilen, denn sie müssen im Abstiegskampf noch dringend punkten. Anpfiff ist am Sonnabend um 17 Uhr in Ehlbeck.

2. Kreisklasse: Der SC Lüneburg kann schon heute Abend mit einem Sieg im Nachholspiel in Wendisch Evern den Aufstieg eintüten.

Ausführliche Berichte wie gewohnt in der LZ.