Rote Karte für Bier und Kippe

Ob Bundesliga oder Kreisliga: Bier und Zigaretten sind am Rande von Fußballspielen allgegenwärtig. Doch zumindest im Jugendbereich sollte das noch nicht so sein, findet der VfL Lüneburg und setzt ein Zeichen: Ab sofort sind das Rauchen und Alkohol trinken auf den Sportplätzen verboten, während die Jugend spielt oder trainiert.

Bei Junioren- und Juniorinnenspielen sowie beim Trainingsbetrieb dieser Altersklassen ist auf der gesamten Sportplatzfläche im Bereich Sültenweg/Am Grasweg das Rauchen und der Konsum von Alkohol nicht gestattet, hat der Abteilungsvorstand beschlossen. Erlaubt ist es nur noch im Bereich der Vereinskneipe und der dortigen Terrasse. Der Beschluss gilt für den gesamten Jugendbereich von den Bambinis bis zur A-Jugend. Nicht davon betroffen sind die Herren-, Damen- und Seniorenspiele.

"Der VfL Lüneburg möchte für Spiele im Juniorenbereich seiner Fürsorgepflicht nachkommen und in diesem Alterssegment den Jugendspielern und -spielerinnen eine rauch- und alkoholfreie Atmosphäre bieten", sagt Abteilungsleiter Matthias Merz. "Wir bitten daher jeden Besucher unserer Anlage, dieses zu respektieren. Wir wollen und können niemandem das Rauchen oder den Verzehr von Alkohol verbieten, aber dafür Sorge tragen, dass im Fußball bis zum Erwachsenenalter keine unmittelbare Berührung mit diesen Themen auf unserer Anlage stattfindet."