Freitag , 25. September 2020

LZsport-Cup: Gruppe 3 in Melbeck

Nach der SV Eintracht und dem MTV Treubund hat auch der Lüneburger SK die Finalrunde um den LZsport-Cup erreicht. Der Regionalligist setzte sich gegen die SV Scharnebeck und Gastgeber SV Ilmenau durch. Am Donnerstag wird in Vastorf das letzte Ticket zwischen dem Vastorfer SK, dem TuS Neetze und Teutonia Uelzen vergeben.

Lüneburger SK – SV Ilmenau 4:1 (2:1)

SVI: Dammann – Bottermund (44. Schneekluth), Taubhorn (26. Benthack), Reeger, Zander – Röpstorf (40. Keil), Zemke, Yaku, Voloder, van Bassen – Tillack.

LSK: Wulf – Gutmann, Tanidis, Opalka, Büchler (26. Ehrenberg) – Sideropoulos, Pägelow, Kohn, Hübner – Borges, Schrum (26. Moslehe).

Tore: 1:0 Tanidis (10.), 1:1 Tillack (12.), 2:1 Kohn (24.), 3:1 Tanidis (40.), 4:1 Keil (42., Eigentor),

SR: Mourier (SV Eintracht).

42. Die Entscheidung! Keil versucht, einen Schuss von Moslehe zu klären, markiert dabei aber das 4:1.

40. Die Entscheidung? Hübner nimmt Maß, Tanidis fälscht den Ball entscheidend ab.

38. Pägelow hat freie Bahn, entscheidet sich aber für einen Querpass zu Hübner. „Den muss er doch selbst machen“, stöhnt die halbe Kulisse.

31. Sideropoulos rutscht in SVI-Torwart Dammann hinein, der Keeper bleibt benommen liegen, kann jetzt aber weiterspielen.

24. Borges kommt frei zum Kopfball, aber Pfanzagl rettet zur Ecke. Doch die bringt das 2:1 – Kohn trifft aus dem Gewühl heraus.

20. Beim LSK wirbelt jetzt auch Nick Gutmann mit. Da hinten nicht viel zu tun ist, mischt er sich mit ins Offensivspiel ein.

12. Zum ersten Mal wird’s richtig laut in Melbeck, denn Tillack tunnelt seinen ehemaligen Mitspieler Wulf und erzielt das 1:1.

10. 1:0 für den LSK. Und wieder zeigt Tanidis mit einem wuchtigen Fernschuss, dass er nicht nur Tore verhindern kann.

Und schon läuft die entscheidende Partie. Wer gewinnt, spielt am Sonnabend bei der Finalrunde in Erbstorf mit.

Lüneburger SK – SV Scharnebeck 3:o (1:0)

LSK: Albert – Packheiser, Tanidis, Opalka, Büchler – Wriedt, Heine, Pägelow, Ungureanu – Schrum, Moslehe.

SVS: Wagener – Bechtloff (26. Haseloff), Lorenzen, Holst, Pchalek – Galster, Kowalski, Schilf, Ertl – H. Hagemann, Maske.

Tore: 1:0 Tanidis (19.), 2:0 Packheiser (34.), 3:0 Moslehe (45.).

SR: Backhaus (Neetze).

45. Schrum lässt für Moslehe abprallen, der zum 3:0 vollendet.

41. Ein Lob hat Scharnebecks Keeper Wagener verdient, der schon einige Flanken abfing und Schüsse parierte.

33. Gegen das Scharnebecker Zehn-Mann-Bollwerk hat der LSK sichtlich Probleme. Irgendein Bein ist immer dazwischen. Doch jetzt zirkelt Packheiser die Kugel gekonnt vom Strafraumrand in die Maschen – 2:0.

19. Der frisch verpflichtete Tanidis bricht den Bann, markiert nach einer Flanke von Wriedt aus kurzer Distanz das 1:0 für den LSK.

Beim LSK spielt auch Leon Heine im Mittelfeld – der 20-jährige ehemalige St. Paulianer, ansonsten Innenverteidiger, spielte zuletzt für den KFC Uerdingen. Im Kader steht ein weiterer Gastspieler: Rechtsverteidiger Nick Gutmann aus der U19 des SV Werder Bremen.

10. Schrum und Moslehe spielen sich die ersten Chancen heraus, ansonsten läuft der LSK zu oft in die Abseitsfalle.

Partie Nummer 2 läuft. Und es beginnt zu regnen. Die LSK-Spieler dürften gar nicht so sehr bedauern, dass sie jetzt mit Leibchen spielen.

SV Ilmenau – SV Scharnebeck 3:0 (2:0)

SVI: Pfanzagl – Röpstorf, Taubhorn (26. Bottermund), Reeger, Keil (26. van Bassen) – Yaku (26. Schneekluth), Zemke, Zander, Riegger – Tillack, Voloder.

SVS: Wagener – Bechtloff, Holst, Pchalek (26. Lorenzen) – Ertl, Kowalski, Schilf, Markaj – Haseloff, H. Hagemann, Galster.

Tore: 1:0 Röpstorf (2.), 2:0 Voloder (19.), 3:0 Tillack (44.).

SR: Meyer (Bardowick).

44. Tillack ist der Mann für die wichtigen Tore. Für das 3:0 darf er sich einen Sixpack Bier verdienen, weil es der 18. Turniertreffer war.

19. Yaku passt auf Voloder, der fackelt nicht lange. 2:0 für den SVI.

7. Hagemann hat den Ausgleich auf dem Fuß, kommt aber nicht an Torwart Pfanzagl vorbei.

2. Los geht’s mit dem Duell der Bezirksligisten. Und Ilmenaus Neuzugang Röpstorf führt sich gleich prima mit dem Tor zum 1:0 ein. Moin aus Melbeck.

Der SV Ilmenau begrüßt heute als Gäste die SV Scharnebeck sowie den LSK. Um 18 Uhr geht’s los mit der Partie zwischen den Bezirksligisten SVI und SVS. Es hat ein bisschen genieselt, jetzt sieht’s aber (hoffentlich) nach einem schönen Fußballabend aus.