Donnerstag , 22. Oktober 2020

LZsport-Cup: Gruppe 2 in Südergellersen

Der MTV Treubund Lüneburg gesellt sich zu seinem Landesliga-Konkurrenten Eintracht Lüneburg und ist bei der Endrunde des LZsport-Cups am 11. Juli in Erbstorf dabei. Im „Endspiel“ um den heutigen Gruppensieg hatte der MTV das nötige Glück und gewann im Elfmeterschießen gegen Gellersen. Zuvor hatten beide Teams gegen Wendisch Evern gewonnen.

Weiter geht es am Dienstag, 7. Juli in Melbeck mit der Gruppe 3. Dann mit dabei: Regionalligist Lüneburger SK, Scharnebeck und Gastgeber SV Ilmenau.

Der Live-Ticker des Tages:

 

TSV Gellersen – MTV Treubund 1:2 nach Elfmeterschießen (1:1 nach regulärer Spielzeit)

TSV: Johst – J. P. Wulf, Ferner, Hövermann, Brümmerhoff – Müller, Klepatz – Demir (24. Grabowski), M. Wulf, Kennemann (49. Becker) – Harms (43. Leonhardt).

MTV: Jähner – Werner, Kafetzakis, Winter, Cibis – Titze, Penz – Holzhütter, Hattendorf (50. Peters), Heuser (40. Franke) – Meyer (50. Hüls).

Tore: 1:0 Kennemann (9.), 1:1 Werner (25.+3).

SR: Vogt (Eintracht Lüneburg).

 

Winter (MTV) trifft. Treubund gewinnt.
Ferner (Gellersen) trifft. Treubund führt mit einem Tor Vorsprung.
Franke (MTV) trifft. Treubund führt mit zwei Toren Vorsprung.
Becker (Gellersen) scheitert an MTV-Keeper Jähner. Treubund führt.
Titze (MTV) trifft. Treubund führt

Keine Tore mehr in der zweiten Halbzeit, aber Gellersen hatte die deutlich besseren Chancen. Jetzt gibt’s das erste Elfmeterschießen des diesjährigen LZsport-Cups. Jedes Team hat drei Schützen. Der Sieger gewinnt pauschal 1:0 und erhält zwei Punkte, der Verlierer einen Punkt.

Zwischenfall in der Halbzeit-Pause: Schiedsrichter-Assistentin Anne Heuer kippte um – womöglich eine Folge des schwül-heißen Wetters. Nach Zucker-Nachschub mittels Cola und einem gehörigen Schluck Wasser geht es für sie aber weiter.

25.+3 Foulelfmeter für Treubund nach Foul von Kennemann an Penz. Werner bleibt vom Punkt eiskalt. Damit steht es 1:1 – und direkt nach dem Treffer folgt der Halbzeitpfiff.

9. Aus dem Nichts das Tor für den Gastgeber: Jonas Kennemann setzt sich zentral vor dem Tor durch, lässt anschließend MTV-Keeper Merlin Jähner keine Chance. 1:0 für Gellersen.

Das Endspiel um den Gruppensieg naht. Im Vorjahr gewann Gellersen diesen Vergleich übrigens zweimal: im LZsport-Cup und im Bezirkspokal.

MTV Treubund – SV Wendisch Evern 4:0 (2:0)

MTV: Kahle – Kurt, Winter (37. Meyer), Pinnow-Karus, Werner (26. Cibis) – Holzhütter (26. Hattendorf), Penz (26. Titze)- Witthöft, Hüls, Horn – T. Franke (37. Heuser).

SVW: Lang – Lüthje, Surke, M. Boelter (26. Schultz), Götze (16. P. Boelter) – R. Zonno, Baran, Schünemann, Knudsen (26. Lange) – Tschersich (26. Jurischka) , N. Franke (26. Schmidt).

Tore: 1:0 Hüls (15.) , 2:0 Horn (25.), 3:0 T. Franke (31.), 4:0 Heuser (50.).

SR: Böhm (Eintracht Lüneburg).

 

50. 4:0 für den MTV Treubund durch Heuser.

Celina Böhm leitet heute übrigens ihr allererstes Herrenspiel, hat das Geschehen souverän im Griff. Es geht durchaus ein bisschen ruppig zu, aber nach drei Gelben Karten ist Ruhe.

31. Und da fällt schon das dritte Tor für den MTV, Franke macht’s.

25. Horn erhöht mit einem Distanzschuss auf 2:0 – der Favorit hat jetzt alles im Griff.

15. Hüls geht halbrechts durch, markiert das 1:0 für den MTV Treubund.

TSV Gellersen – SV Wendisch Evern 3:0 (1:0)

TSV: Johst – Grabowski, Hövermann (40. Ferner), Koplin, J.P. Wulf (26. Brümmerhoff) – Müller (26. Klepatz), Gronholz – Demir (26. Kennemann), Becker, M. Wulf – Leonhardt (40.Harms).

SVW: Neumann – R. Zonno (26. Knudsen), Schultz, M. Boelter, Lange – Baran (26. Götze), Schmidt – Jurischka, Surke (26, Lüthje), Franke – Tschersich (26. P. Boelter).

Tore: 1:0 Demir (18.), 2:0 Gronholz (34., Foulelfmeter), 3:0 Becker (48.).

SR: Heuer (TuS Brietlingen).

 

49. Gellersen vergibt einige gute Chancen, nun sorgt Becker aber für das 3:0.

38. Fast das 3:0. Nach einer Ecke köpft Koplin haarscharf daneben.

35. Schultz hält Kennemann im Strafraum fest – den Elfer verwandelt Gronholz zum 2:0 für Gellersen.

29. Franke hat den Ausgleich auf dem Fuß, doch Keeper Johst pariert.

18. Wendisch ist zunächst spielbestimmend, doch Gellersen schlägt bei der ersten Chance zu. Über M. Wulf und Becker landet der Ball bei Demir, der freistehend zum 1:0 trifft.

Banger Blick auf den Niederschlagsrader – aber heute kommen wir wohl ohne Gewitter durch. Jetzt lassen es aber erst einmal die Bezirksliga-Rivalen Gellersen und Wendisch Evern krachen.

Moin aus Südergellersen. Im Vergleich zu gestern sind die Temperaturen am zweiten Turniertag richtig angenehm, „nur“ ca. 32 Grad. Die Gellerser haben aber genügend Getränke kaltgestellt, die ersten Bratwürste liegen auch schon auf dem Grill. Um 14 Uhr eröffnen der TSV Gellersen und der SV Wendisch Evern die Gruppe, der MTV Treubund mischt dann ab 15.10 Uhr mit.