Montag , 28. September 2020

Cup wartet auf neuen Besitzer

Erst LSK, dann FC Hansa, zuletzt LSK Hansa – bisher sorgten nur Umbenennungen bei der Nummer 1 im Lüneburger Fußball für Abwechslung in der Siegerliste des LZsport-Cups. Doch am heutigen Sonnabend bei der achten Auflage wird es definitiv einen neuen Namen auf der Trophäe geben.

Nutzt Gastgeber Eintracht Lüneburg seinen Heimvorteil aus? Setzt sich der ranghöchste Club, Oberligist Teutonia Uelzen durch oder der LSK-Bezwinger Eintracht Elbmarsch? Oder verputzt der Hecht im Karpfenteich, der TSV Gellersen, gar weitere dicke Fische? Alle Fragen werden ab 16 Uhr auf der Hasenburg beantwortet.

Zunächst stehen sich Elbmarsch und Gellersen über 2×30 Minuten gegenüber, ab 17.10 Uhr ermitteln Teutonia und die SV Eintracht den zweiten Finalisten. Das Endspiel wird gegen 18.45 Uhr angepfiffen, der dritte Platz wird nicht ausgespielt. Wie steht’s um die Form bei den vier Teilnehmern? Das lesen Sie am Sonnabend in der Landeszeitung.

Auf der Hasenburg wird zudem der Fußballer der Saison gekürt, ebenso die Gewinner des Tore-Tippspiels und der insgesamt drei Dauerkarten. Der Eintritt kostet wie in der Vorrunde 4 Euro, ermäßigt 3 Euro. Ein Teil der Zuschauereinnahmen kommt auch in diesem Jahr der LZ-Ferienaktion Fresh! zugute.