Freitag , 7. August 2020
Goson Sakai (r.) bot eine starke Partie in Wolfsburg. Foto: Großmann

LSK geht in Wolfsburg leer aus

Auch der Lüneburger SK hat den VfL Wolfsburg II auf dem Weg zur Meisterschaft in der Fußball-Regionalliga nicht stoppen können. Mit 1:4 (0:2) verlor die Elf von Rainer Zobel beim Spitzenreiter, verkaufte sich nach schwachem Start in die Partie aber gut.

„Das Ergebnis täuscht“, meinte Zobel, „nach dem 2:1 waren wir die bessere Mannschaft. Aber wir haben das 3:1 zu einem fürchterlich falschen Zeitpunkt kassiert.“ Die erste Halbzeit ging vor 343 Zuschauern allerdings klar an die Gastgeber, da der LSK zu passiv agierte.

Zobel wechselte zur Pause Kobert und Pägelow ein und ließ das Team nicht mehr so tief stehen. Prompt sorgte der starke Sakai mit dem Anschlusstreffer wieder für Spannung. Nach dem dritten Treffer spielte Wolfsburg allerdings die Zeit souverän runter.

Tore: 1:0, 2:0 Stach (5., 27.), 2:1 Sakai (48.), 3:1 Stutter (67.), 4:1 Justvan (73.).