Freitag , 30. Oktober 2020
Achim Otte ist nicht mehr länger Trainer des LSK. Foto: be

Otte tritt beim LSK zurück

Überraschung beim Lüneburger SK: Trainer Achim Otte ist beim Regionalligisten aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. Am Montag hat er die Mannschaft darüber informiert. „Dieser Schritt ist mir sehr schwer gefallen, weil mir die Arbeit in dem großen Team sehr viel Spaß gemacht hat und wir auf einem guten Weg sind. Ich gehe nur sehr schweren Herzens und bin den Verantwortlichen des LSK, meinem Team sowie allen, die diesen Weg des LSK unterstützen, sehr dankbar“, teilte Otte mit.

„Jetzt hat meine Gesundheit Vorrang“, sagt Otte. „Eine Fortsetzung meiner Trainertätigkeit kann ich meiner Gesundheit sowie meiner Familie gegenüber zum aktuellen Stand nicht verantworten. Darüber hinaus würde die Ausübung meiner Aufgabe im weiteren Saisonverlauf bei eingeschränkter Intensität die Einhaltung der Saisonziele gefährden. Ich wünsche dem Team und dem gesamten Verein alles Gute für eine erfolgreiche Zukunft.“

„Mit Achim Otte verlieren wir einen Trainer, der zu unserem Verein und dieser Mannschaft perfekt gepasst hat“, erklärte LSK-Präsident Sebastian Becker. „Wir bedauern seinen Schritt sehr, haben aber volles Verständnis. Die Gesundheit geht vor.“ Für den Vorstand hat damit die Suche nach einem Nachfolger begonnen.