Mittwoch , 23. September 2020
Kwasi Wriedt (M.) spielt eine tolle Saison für den LSK und empfahl sich damit für höherklassige Vereine. Foto: kt

Wriedt wechselt nach Osnabrück

Dass Kwasi Wriedt den Lüneburger SK nach dieser Saison verlassen wird, war schon lange klar. Jetzt steht sein künftiger Verein fest: Der Torjäger wechselt zum VfL Osnabrück. Beim Drittligisten unterschrieb Wriedt einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Durch seine konstant starken Leistungen mit inzwischen 19 Saisontreffern hatte der Stürmer auf sich aufmerksam gemacht und keinen Hehl daraus gemacht, so schnell wie möglich in den Profibereich wechseln zu wollen. Jetzt hat es geklappt.

„Wir freuen uns sehr, dass Kwasi Okyere Wriedt den nächsten Schritt mit dem VfL gehen will“, sagte Osnabrücks Sportkoordinator Lothar Gans in einer Vereinsmitteilung. „Er ist ein schneller und zielstrebiger Mittelstürmer, der seine Qualitäten in dieser Saison nicht nur durch seine Trefferquote, sondern auch durch die Anzahl der Torvorbereitungen unter Beweis gestellt hat. Wir sind davon überzeugt, dass er den Sprung in den Profifußball schaffen und unser Offensivspiel weiter beleben wird.“