Mittwoch , 28. Oktober 2020

Liveticker: Charaktertest in Norderstedt

Das war’s, 2:0 für Norderstedt. Der LSK ist seit fünf Spielen sieglos, seit vier ohne Treffer. So sieht eine Krise aus.

90. Jetzt liegt eher noch das 3:0 in der Luft. Der LSK hat aufgegeben.

84. Alawie holt sich jetzt auch die Gelbe Karte ab, sieht nicht nur deshalb reichlich gefrustet aus.

81. Tor für Lüneburg! Leider für Jan Lüneburg aus Norderstedt – er drückt eine Flanke von Kunath über die Linie. 2:0 – und das in einer Phase, in der sich der LSK das 1:1 langsam wirklich verdient hätte.

76. Monteiro verdaddelt den Ball, doch Kunath gelingt freistehend nur ein Schuss der Marke Schaufelbagger an den oberen Rand des Ballfangnetzes.

71. Schuhmann tankt sich rechts durch, Moslehe kommt eine Tausendstelsekunde zu spät. Die Chancen mehren sich – aber den letzten Treffer hat der LSK vor exakt einem Monat in Meppen geschafft.

68. Wieder leitet der starke Schlottke einen Konter ein, diesmal schießt Selishta knapp vorbei.

64. Toksöz sieht für ein taktisches Foul die fünfte Gelbe Karte dieser Partie.

60. Schlottke läuft allmählich heiß, doch seine Flanke kann Monteiro nicht verwerten. Der LSK riskiert jetzt mehr, kann zwei Konter im allerletzten Moment unterbinden.

58. Moslehe ist jetzt auch verwarnt.

56. Schlottke kämpft sich durch, scheitert am Keeper. Die Ecke? Naja, wie immer heute.

54. Below und Karabulut gehen, Monteiro und Selishta kommen. Ioannou übernimmt Belows Position, Monteiro rückt dafür auf die Sechs. Karabulut ist übrigens wegen der fünften Verwarnung für das nächste Heimspiel gegen Oldenburg gesperrt.

51. Wie wird Kampf geschrieben? Groß, sehr groß.

46. Weiter geht’s mit unveränderten Aufstellungen.

Halbzeit. Norderstedt hatte die besseren Chancen und mehr vom Spiel, führt verdient mit 1:0. Doch verloren ist heute für den LSK noch nichts, da die Defensive sich mittlerweile etwas gefangen hat und nicht mehr im Goslar-Modus verweilt.

43. Die fünfte LSK-Ecke bringt so viel ein wie die vier zuvor: nichts. Und nun legt sich Wolk den Ball zu weit vor, kann sich nur noch mit einem Foul retten. Gelb. Und Rose zwingt mit dem Freistoß Braun zu einer Glanzparade.

38. Erste richtig gute LSK-Chance. Über Wolk und Moslehe wandert die Kugel zu Alawie, der knapp verzieht.

36. Karabulut hat sich diese Gelbe Karte nach Foul an seinem neuen Freund Kunath redlich verdient.

33. Nach diversen Blutgrätschen ohne Konsequenzen gibt’s nun Gelb für Norderstedts Browarczyk wegen eines läppischen Handspiels im Mittelfeld.

30. Wie definiert man das Wort „zerfahren“? 22 Spieler tun dies gerade in Norderstedt. Hier wird Regionalliga gearbeitet.

25. Drei Ecken, ein Elfer? Hier leider nicht. Der LSK leitet bei seiner Eckenserie nur Konter der Eintracht ein, Braun ist diesmal aber gegen Güner auf dem Posten.

19. Der LSK wirkt spürbar bemüht, aber auch recht zittrig. Bei den Gastgebern sitzt Sako, der über Monate sich beim LSK fit gehalten hatte, auf der Bank.

17. Below spielt übrigens wieder. Und Karabulut hat mit Kunath mittlerweile innigste Freundschaft geschlossen. Ob beide 90 Minuten auf dem Platz bleiben dürfen?

14. Der LSK spielt übrigens mit Braun – Schuhmann, Grahle, Opalka, Below – Wolk, Ioannou – Schlottke, A. Moslehe, Karabulut – Alawie. Vier Veränderungen gegenüber dem Goslar-Spiel.

12. Nun wird Below auf dem Platz behandelt. Kann er weiterspielen?

10. Noch nichts los hier? Plötzlich doch. Kunath setzt einen Heber an, der knapp am Tor vorbeigeht. Denken wir alle auf der Tribüne und denkt offenbar auch Keeper Braun. Doch plötzlich ist der Ball drin im Tor. 1:0. Au weia.

Moin aus Norderstedt! Der LSK will hier das böse 0:8 gegen Goslar vergessen lassen, doch auch die Eintracht hat an einem 0:6 in Wolfsburg zu knabbern. Wir erwarten also ein Kampfspiel auf einem Rasen, der jetzt schon ziemlich ramponiert aussieht.