Samstag , 19. September 2020

LSK nach der Pause souverän

Mit 6:2 (1:0) gewann der Lüneburger SK sein Testspiel beim TV Meckelfeld. Der Fußball-Regionalligist zeigte dabei nach dem Seitenwechsel eine deutlich stärkere Leistung – vor allem dank der eingewechselten Spieler Meyer, Hübner, Augustinovic und Gafar, die die Offensive deutlich belebten.

Vor der Pause traf lediglich Schuhmann (6.) aus der Distanz gegen den starken Bezirksligisten. Meckelfeld glich sogar aus (48.) und verkürzte später noch einmal (75.). Doch Hübner (50.), der wieder einmal überzeugende Meyer mit zwei Kopfballtoren (62., 75.) und Augustinovic mit einem späten Doppelpack (88., 90.) sorgten für den letztlich deutlichen Sieg.

Zlomusica sollte eigentlich durchspielen, doch der Keeper verletzte sich leicht an der Hüfte. Daher stand in der zweiten Halbzeit Birjukov zwischen den Pfosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.