Home / Handball / HVL-Frauen schlagen Spitzenreiter

HVL-Frauen schlagen Spitzenreiter

Beste Saisonleistung der Oberliga-Frauen des HV Lüneburg: Die Diringer-Sieben gewann gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer HSG Heidmark mit 28:23 (19:13) und verbesserte sich auf Rang acht.

Entscheidund für den verdienten Sieg war die exzellente Abwehrarbeit der Gastgeberinnen, bei denen aus einer starken Mannschaft Torfrau Joline Reuter noch herausragte, die mit dazu beitrug, dass Heidmark nicht einmal in 60 Minuten führte. Auch Mittelspielerin Katja Fischer und die auf Linksaußen eingesetzte A-Jugendliche Nina Hottenrott zeigten in einem guten Oberliga-Spiel überdurchschnittliche Leistungen

HVL-Trainer Jan Diringer, der 25 Jahre lang in Heidmark als Trainer tätig war, ließ nach der Partie seiner Freude freien Lauf, umarmte immer wieder seine Spielerinnen: „Ich wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen, für mich persönlich war es das wichtigste Spiel der Saison. Und ich bin froh, dass ich sagen kann, dass wir verdient gewonnen haben.“

HVL: Reuter – Demir (6), Hottenrott (6), Fischer (6/2), Bert (4), Goldmann (3/1), Söker (2), Völckers (1).

Die Verbandsliga-Männer des HV Lüneburg verloren bei der HSG Plesse-Hardenberg mit 19:42.

Das für den heutigen Sonntag angesetzte Spitzenspiel der Regionsoberliga der Männer zwischen dem MTV Embsen und der HSG Dorfmark II fällt aus, weil der Gast keine Mannschaft zusammen bekommt.