Home / Handball / HVL-Frauen rocken Wolfsburg
Der Jubel war groß nach dem Abpfiff in Wolfsburg im HVL-Lager. Foto: krügel

HVL-Frauen rocken Wolfsburg

Was für ein Saisonendspurt der Oberliga-Handballerinnen des HV Lüneburg: Die Mannschaft des scheidenden Coaches Jan Diringer gewann das erste von drei Abstiegsendspielen beim mitgefährdeten VfL Wolfsburg mit 25:24 (13:15) und hat es damit weiter selbst in der Hand, den Kopf noch aus der Schlinge zu ziehen.
„Es war wichtig für die Mannschaft, mal so ein knappes Spiel zu gewinnen“, sagte Jan Diringer. Er hatte viel Lob für seine Spielerinnen übrig: „Sie waren da, als es darauf ankam.“

Doch entscheidend für den Erfolg war die starke Abwehrleistung. Pauline Grunst und Laura Carstens standen im Mittelblock bärenstark, auch Nina Hottenrott auf halblinks und Anne Rusch auf halbrechts standen richtig gut, packten ordentlich zu und nahmen den Woflsburgerinnen die Spielfreude.

HVL: Sader – Carstens (5), Hottenrott (5), Rusch (5), Bert (4), Spiller (4), Zidorn (1), Goldmann (1), Grunst, Meiburg.