Die Viva-NoNames vom VfL Lüneburg trumpften beim Wettbewerb Dance2u in Wolfenbüttel auf.

Nächster Erfolg für die Vivas

Die "Viva"-Tänzerinnen des VfL Lüneburg haben ihrer langen Erfolgsliste einen weiteren starken Auftritt hinzugefügt: Bei der 10. "Dance2u" des Niedersächsischen Turnerbundes in Wolfenbüttel zeigte die Gruppe Viva-NoNames ihr Können und erkämpfte in der Kategorie Adults Fortgeschrittene wie im letzten Jahr den ersten Platz.

Zum Jubiläum der Veranstaltung nahmen 100 Gruppen mit insgesamt 1200 Teilnehmern in den Kategorien Minis, Kids, Teens und Adults bei den Anfängern oder den Fortgeschrittenen teil. Die Viva-NoNames überzeugten mit ihrer Geschichte über die Beziehung zwischen Mensch und Schatten, die sie mit ihrem Ausdruck dem Publikum erzählten. Die 20 Mädchen des VfL Lüneburg setzten sich erfolgreich gegen die sehr starke Konkurrenz durch, die Tänze aus den Bereichen Hip Hop, Jazz, Modern und Showtanz präsentierten.