Donnerstag , 29. Oktober 2020

SV Göhrde feiert Pokalsieg

Nach 15 Jahren Durstrecke hat der SV Göhrde endlich wieder den Göhrde-Pokal gewonnen. Bei den Endspielen auf der Sportanlage der TSV Hitzacker hatte das Team von Trainer Jens Kaske am Ende die Nase vorn.

Das Spiel um Platz 5 bei 33 Grad gewann der Gastgeber TSV Hitzacker mit 8:7 n.E. gegen die SG Elbufer/Zernien II. Im Spiel um Platz 3 setzte sich dann der Dahlenburger SK gegen die SG Elbufer/Zernien I mit 1:0 durch.

Das Finale lautete SV Göhrde gegen SV Karwitz. Beide Mannschaften gewannen zuvor ihre Vorrundengruppen: Göhrde setzte sich in Gruppe A gegen SG Elbufer/Zernien II mit 16:0 und gegen den Dahlenburger SK mit 7:0 durch – der SV Karwitz siegte zuvor gegen TSV Hitzacker mit 6:0 und gegen SG Elbufer/Zernien mit 2:1.

Im Finale begann Karwitz engagiert, Göhrde jedoch traf zum 1:0 und erhöhte noch vor der Halbzeit auf 2:0. Trotz Trainingslager, aus dem die Göhrder zum Finale anreisten, konnten sie in der zweiten Halbzeit zulegen und schraubten das Ergebnis auf 7:0 – so durfte Kapitän Nico Maschke überglücklich den Pokal aus den Händen von Hitzackers Bürgermeister Holger Mertins entgegen nehmen. Danach war gemeinsam mit den erneut zahlreich mitgereisten Fans feiern angesagt.