Adendorfer EC hält gegen Sande lange dagegen

Trainer Andris Bartkevics sah zwei spannende Spiele seines AEC an diesem Wochenende. (Foto: be)

Trainer Andris Bartkevics sah zwei spannende Spiele seines AEC an diesem Wochenende. (Foto: be)

Sande. Nach dem knappen Sieg gegen Timmendorf musste sich der Adendorfer EC diesmal knapp geschlagen geben. Mit 3:5 verlor der AEC beim ECW Sande, hielt die Partie beim Tabellenführer aber lange offen. Erst kurz vor Schluss fiel die Entscheidung für den damit weiter ungeschlagenen ECW.

Der AEC trat wieder nur mit schmalem Kader an und lag schnell 0:2 hinten. Demianiuk (3., 9.) traf zweimal für Sande. Doch der AEC erholte sich schnell und glich noch im ersten Drittel durch Tore von Cypas (11.) und Kosianski (18.) aus.

Im zweiten Drittel ging's ruhiger zu. Im Schlussabschnitt musste der AEC dann die Gegentore durch Jache (46.) und Galwas (47.) schlucken. Hajsman (49.) machte es nochmal spannend, ehe Maier (59.) mit dem 5:3 für Sande alles klar machte.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken