Herrsching kommt im Halbfinale zur SVG

Lüneburg. Der Weg nach Mannheim ist frei: Die SVG Lüneburg empfängt am 21. oder 22. Dezember im Halbfinale des DVV-Pokals den vermeintlich schwächsten Kontrahenten unter den letzten vier Teams, die Volleys Herrsching. Die Bayern qualifizierten sich am Mittwoch mit einem 3:2 gegen den TSV Giesen fürs Halbfinale, hatten dabei schon 0:2 zurückgelegen. In der Bundesliga empfangen die Lüneburger Herrsching zuvor am 4. Dezember - im Hinspiel hatte die SVG allerdings schlecht ausgesehen.

Den zweiten Finalisten spielen der VfB Friedrichshafen (3:0 in Düren) und Meister Berlin Volleys (3:1 beim Titelverteidiger Frankfurt) aus. Das Endspiel findet in Mannheim am 6. März 2022 statt.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken