LSK sagt Test gegen Holstein Kiel II ab

Die hohe Inzidenz sorgt dafür, dass der Ball im Landkreis Lüneburg zurzeit kaum noch rollt. (Foto: Pixabay)

Die hohe Inzidenz sorgt dafür, dass der Ball im Landkreis Lüneburg zurzeit kaum noch rollt. (Foto: Pixabay)

Lüneburg. Die angespannte Coronalage bremst den Lüneburger SK Hansa in seiner Vorbereitung auf die Fußball-Regionalligasaison aus. Das für Sonntag geplante Testspiel in Neetze gegen Holstein Kiel II fällt aus. "Der gesamte Aufwand für das Spiel ist zu aufwändig, und wir zahlen noch drauf", erklärt Finanzvorstand Henning Constien. Der LSK hätte unter anderem die Zahl der Zuschauer stark begrenzen und alle Besucher auf Test- oder Impfstatus überprüfen müssen.

Damit testet der LSK vorerst nur in der Fremde: am Freitag um 19.30 Uhr in Elsdorf gegen den FC St. Pauli II, am Sonnabend um 17 Uhr beim TV Jahn Schneverdingen. Der Verein lässt jetzt täglich Coronatests aller Spieler durchgeführen, auch der bereits zweimal geimpften. Bisher gab es keine positiven Fälle.

Viele weitere fürs Wochenende geplante Testspiele mit Beteiligung hiesiger Teams sind bereits jetzt abgesagt, teils auch, weil sich einige Teams noch in Quarantäne befinden.

Mehr aus Sport regional

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken