Bastian Stech (l.), hier in der Partie gegen Flensburg, wird den LSK in Richtung Lissabon verlassen. (Foto: be)

Stech verlässt den LSK

Ein Stammspieler geht nach der Saison: Bastian Stech, Innenverteidiger beim Fußball-Regionalligisten Lüneburger SK, verlängert seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht. Er geht studienbedingt nach Lissabon.

„Einerseits freue ich mich natürlich auf dieses kleine Abenteuer in Portugal, auf der anderen Seite bin ich aber auch traurig, mich vom LSK vorerst zu verabschieden“, sagt der 23-Jährige auf der LSK-Homepage. Stech hat sein Studium in Lüneburg beendet und ist auf der Suche nach einem Ort, wo er seinen Master machen kann, in der portugiesischen Hauptstadt fündig geworden. Eineinhalb Jahre hat er in Lissabon eingeplant.

Stech ist einer von nur vier Spielern, die alle Partien bis zur coronabedingten Saisonunterbrechung komplett absolviert haben. Ob er noch bis Sommer für den LSK auflaufen kann, steht noch in den Sternen. Über eine Saisonfortsetzung oder -abbruch hat der Verband noch nicht final entschieden. upo