Adendorfer EC, Eishockey-Regionalliga, Neuzugang Wladislav Baumgardt
Wladislav Baumgardt wechselt zum Eishockey-Regionalligisten Adendorfer EC. Foto: privat

AEC holt Verteidiger-Kraftpaket

Eishockey-Regionalligist Adendorfer EC bastelt an seinem Kader: Für die nächste Saison kommt ein Verteidiger-Kraftpaket zum AEC.

Adendorf. Eishockey-Regionalligist Adendorfer EC hat den zweiten Neuzugang für die Verteidigung unter Dach und Fach gebracht. Wladislav Baumgardt wechselt zum AEC. Nicht nur mit seinen 1,90 m Körpergroße und 98 Kilo Gewicht soll er die Defensive der Adendorfer verstärken.

Der im belarussischen Novopolotzk geborene 22-jährige Verteidiger mit deutscher Staatsbürgerschaft hat schon einige Eishockey-Stationen in Deutschland hinter sich. Nach Dresden ging es im Nachwuchs über Wolfsburg bis in die DNL nach Ingolstadt und Iserlohn.

Zuletzt bei den Harzer Falken auf dem Eis

2018 trat Baumgardt das erste Mal im Herrenbereich in Erscheinung, als er für die Harzer Falken in der Oberliga debütierte. Nach einer weiteren Oberligasaison, diesmal bei den Rostock Piranhas, kehrte der Rechtsschütze in den Harz zurück und sollte im letzten Winter eigentlich als Gegner des AEC auf dem Eis stehen, was wegen der Pandemie nicht zustande kam.

„Es waren von Anfang an lockere und sympathische Gespräche, in denen wir schnell einen gemeinsamen Weg für einen Vertrag fanden“, sagt AEC Geschäftsführer Finn Sonntag in einer Pressemitteilung. Auch Baumgardt freut sich laut Mitteilung auf die neue Herausforderung: „Das Adendorfer Konzept des Neustarts nach der zweijährigen Zwangspause hat mich schnell überzeugt. Ich freue mich, ein Teil dieses Neubeginns sein zu dürfen und bin mich sicher, dass wir unsere Saisonziele in der immer stärker werdenden Regionalliga erreichen werden.“

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.