Samstag , 19. September 2020
Kurz vor dem Anpfiff: Es herrscht bestes Fußballwetter in Neetze. Foto: so

LSK verliert 0:5

Nur drei Tage nach seinem ersten Testspiel wartet auf den Lüneburger SK heute Abend die nächste Aufgabe – und die hat es gleich in sich. Drittliga-Aufsteiger VfB Lübeck ist zu Gast im Jahnstadion. Wir halten Euch über den Spielstand auf dem Laufenden.

Das ging flott: Nach nicht mal einer Spielminute geht Lübeck in Führung. Die Flanke von Hebisch wehrt der neue LSK-Keeper Birjukov noch ab, aber Ramaj staubt zum 0:1 ab. Mal sehen, wie der LSK das wegsteckt.

Gleich die nächste kalte Dusche: In der 10. Minute legt Lübeck das 0:2 nach. Wieder Flanke von rechts, Ramaj hält den Fuß hin. Die LSK-Defensive wackelt zu Beginn bedenklich.

Bei Lübeck sitzt Deters zunächst nur auf der Bank, beim LSK spielt folgende Elf: Birjukov, Stech, Pägelow, Otte, Schuhmann, Wölfing, Pauer, Kunze, Hübner, Abdul Rauf, Meyer.

Halbzeitpause in Neetze. Spielstand nach wie vor 0:2. Nach den frühen Gegentoren kam der LSK zumindest besser in die Zweikämpfe, im Spiel nach vorn geht aber noch nichts. Lübeck hat das Mittelfeld im Griff, ist läuferisch stark und kombiniert gut. 420 Zuschauer sind heute übrigens dabei.

Halbzeitpause in Neetze. Der LSK blieb bisher noch ohne Torchance. Foto: so

Zur zweiten Halbzeit wechselt der LSK Gerlach, Hefele und Torwart Zlomusica ein, bei Lübeck ist jetzt Deters drin.

Das 0:3 in der 71. Minute: Die LSK-Abwehr kriegt den Ball nicht geklärt, der eingewechselte Hobsch erzielt den nächsten Treffer für die Gäste.

Beim LSK sind inzwischen noch Hana, Osmani, Augustinovic und Sharba eingewechselt worden, zwingende Torchancen für die Gastgeber gibt’s aber weiterhin keine.

In der Schlussphase wird’s ein Kantersieg für Lübeck: Malone sorgt mit zwei Toren (87./Foulelfmeter und 88.) für den 0:5-Endstand im Jahnstadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.