Sonntag , 25. Oktober 2020
Der bisherige OSVer Abdu Kabay (r.) wechselt als Spieler und Co-Trainer zum TuS Barendorf. Foto: t&w

Kabay wird Co-Trainer in Barendorf

Wie in der Regionalliga Nord wird wohl auch in der Fußball-Bezirksliga künftig in zwei Staffeln gespielt. Eine offizielle Einteilung für die 20 Mannschaften umfassende Liga gibt es aber noch nicht. Gut möglich, dass sie nach regionalen Gesichtspunkten vorgenommen wird, sodass dann alle neun Lüneburger Mannschaften in einer Staffel spielen würden. Während einige Teams längst wieder trainieren, starten die restlichen demnächst wieder ins Training, um vorbereitet zu sein, falls die Saison im September tatsächlich beginnen kann.

Bereits seit Anfang Juli sind der TuS Neetze und der TuS Barendorf im Training. „Im August werden wir dann die ersten Testspiele machen“, sagt Neetzes Trainer Thomas Baumgarten. Auch die Barendorfer wollen im August satte neun Testspiele plus Trainingslager bestreiten. Fünf Neuzugänge haben sie geholt. Spannendste Personalie: Abdurrahman Kabay kommt vom Ochtmisser SV und wird Co-Trainer von Frank Kathmann. „Abdu wird mich als Trainer unterstützen und zudem als Spieler eine Führungsrolle übernehmen“, freut sich Kathmann. „Ich kenne ihn schon aus seiner Zeit bei der Eintracht.“ 2017 wechselte Kabay von der Hasenburg zum OSV, wo er zeitweise auch Spielertrainer war.

Bis auf Eike Surke (nach Bardowick) hat Barendorf seinen Kader beisammen gehalten. „Wir sind stolz darauf, dass wir mit unseren Möglichkeiten auch Spieler wie Michi Ambrosius halten konnten“, sagt Kathmann.

Weitere News und Spielerwechsel aus der Bezirksliga lest ihr am Montag in der LZ.